Bislang noch unbekannte Täter haben durch das Aufsprühen sogenannter Tags (Graffiti) das historische Gemäuer des Fort Pritzelwitz auf dem Gelände des Mainzer Zollhafen beschädigt. Die Polizei Mainz sucht nun nach Zeugen.


Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar

Das Fort Pritzelwitz liegt am nördlichen Ende des Zollhafens kurz vor der Kaiserbrücke und befindet sich auf einem umzäunten Gelände und wurde erst kürzlich freigelegt. Die Täter haben für ihre Taten die Umzäunung überstiegen und mehrere Schriftzüge auf die Innenwände der Ruine aufgesprüht. Ein Zusammenhang zu Fußball ist mindestens in einem Fall naheliegend.

Die Ermittlungen führt derzeit des Sachgebiet Jugend der Polizei Mainz und bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat, den Schriftzügen oder den Tätern geben können sich unter der Telefonnummer 06131 – 58610-41 zu melden. Hinweise können auch digital über die Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz gegeben werden. Die Polizei teilt weiter mit, Sachbeschädigung durch Graffiti oder Ähnliches, stellt eine Straftat dar und kann mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden.