Wir brauchen Unterstützung für die Helfer im Katastrophengebiet! Unsere rheinhessischen Landwirte, sowie viele Unternehmer aus Rheinhessen sind aktuell mit ihren Baumaschinen und LKWs im Katastrophengebiet im Landkreis Ahrweiler und benötigen ganz dringend Dieselkraftstoff, damit weiterhin den betroffenen Menschen geholfen werden kann.

Betriebsstoffe und Ersatzteile werden benötigt

In den Orten müssen die Straßen vom Schlamm befreit werden, damit die Rettungskräfte durchkommen, Häuser müssen leergepumpt und Hilfsgüter transportiert werden. Die Helfer sind ohne groß zu zögern mit schweren Gerätschaften in das Katastrophengebiet gefahren, um dort mit anzupacken. Damit sie auch weiterhin helfen können, benötigen sie finanzielle Unterstützung für den Betrieb ihrer Maschinen. Neben den natürlich benötigten Betriebsstoffen, wie Diesel oder Öl werden auch weitere Dinge benötigt. Während des Einsatzes im Krisengebiet bleibt es nicht aus, dass auch mal ein Teil kaputt geht und ersetzt werden muss. Hinzu kommt Spezialequipment und Dieselkraftstoff für Sonderfahrten, um dringend benötigte Ausrüstung zu besorgen. Dabei kommt schnell eine große Geldsumme zusammen, die die freiwilligen Helfer nicht aus eigener Tasche finanzieren können, weshalb BYC-News Unterstützung zugesagt hat.

Nachdem wir am Freitag, 16. Juli 2021 im Landkreis Ahrweiler selbst in verschiedenen Orten waren, um uns ein Bild von der Lage zu machen und zu sehen, was dort dringend benötigt wird, haben wir uns entschieden, auch die Landwirte und Unternehmer zu unterstützen. BYC-News wird die Landwirte vor Ort mit Kraftstoff versorgen, jedoch stoßen auch wir an unsere Kapazitäten, da wir nur ein kleines Medium sind.

Deshalb bitten wir, über unser PayPal– oder Bankkonto (Kontoverbindung unten) etwas zu spenden, damit wir davon weiterhin helfen können. Jeder gespendete Euro wird zu 100% für die Helfer im Katastrophengebiet verwendet. Wir müssen allerdings darauf hinweisen, dass wir keine Spendenquittungen ausstellen können, da wir kein Verein sind. Über den Stand der Spenden und die Verwendung werden wir über unsere Kanäle informieren.

 Die Sammelaktion für Hilfsgüter war überwältigend

Am heutigen Samstag (17. Juli 2021) fahren wir die Hilfsgüter, die am Freitag in Wackernheim gespendet wurden in das Gebiet und bringen auch Kraftstoffe für die Landwirte und die weiteren Helfer mit. Die Sammelaktion zusammen mit dem Hofladen Michel war einfach überwältigend. Nicht ansatzweise hätten wir mit so einer Resonanz und Spendenbereitschaft gerechnet. Aus anfänglich einem geplanten Anhänger wurden am Ende des Tages drei volle Anhänger und ein Kühlfahrzeug. Die Menschen kamen sogar aus Offenbach, Maintal, Darmstadt und vielen weiteren Städten, um zu helfen. Viele Leute haben nicht nur Kleidung und Lebensmittel gebracht, sondern auch mit angepackt und stundenlang beim Sortieren und Verladen geholfen.

Während der Aktion haben wir auch noch weitere Anrufe erhalten von Privatleuten und Unternehmen, wie zum Beispiel vom Edeka Markt Leist & Steiner in Heidesheim, die in den nächsten Tagen noch weitere Hilfsgüter zur Verfügung stellen wollen. Deshalb werden wir auch in der kommenden Woche nochmal in die betroffenen Gebiete fahren, um die Güter zu verteilen. Was vor Ort weiter benötigt wird, werden wir im Laufe der aktuellen Verteilung vor Ort sehen und auf unserer Seite bekannt geben.

Weiterhin möchten wir um Verständnis bitten, dass es in den nächsten Tagen bei unserer Berichterstattung etwas ruhiger sein wird, da die Hilfe vor Ort und die Organisation der Spenden bei uns aktuell Priorität hat. Auch unsere Werbekunden bitten wir um Verständnis.

Hier können Sie die Helfer unterstützen:

Bankverbindung:
IBAN: DE48 5506 1303 0000 0222 25
BIC: GENODE51BUD
Verwendungszweck: Hilfe für Helfer