Am Sonntagabend (10. Oktober 2021) kam es zwischen mehreren Männern zu einer Schlägerei in der Kriegkstraße im Frankfurter Gallusviertel. Zwei Personen wurden dabei mit einem Messer verletzt.


Die Täter flüchteten

Wie die Polizei mitteilt, trafen gegen 22:20 Uhr eine drei- und eine sechsköpfige Gruppe von Männern aufeinander. Ein zunächst verbaler Streit endete schließlich in einer Schlägerei, bei denen auch ein Messer zum Einsatz kam. Dabei erlitt ein 26 Jahre alter Mann leichte und ein 27 Jahre alter Mann aus der dreiköpfigen Gruppe schwere Stichverletzungen. Beide wurden umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Täter, welche der sechsköpfigen Gruppe angehörten, waren dem Angriff geflüchtet.

Zwei Angreifer stellten sich

Noch während die Polizei vor Ort ermittelte, wandten sich zwei 22 Jahre alte Männer an die Beamten. Gegenüber der Polizei gaben sie zu, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein. Sofort eingeleitete Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass die beiden Personen tatverdächtig sind, beide festgenommen wurden.

Die 22-Jährigen wurden im Laufe des montags dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags, auch im Hinblick auf den Hintergrund der Tat, dauern an.