Die Lokführer-Gewerkschaft (GDL) hat für den Donnerstag (2. September 2021) einen großen mehrtägigen Bahnstreik angekündigt. Der Streik soll fünf Tagen andauern. Das verkündete Claus Weselsky, der Chef der Gewerkschaft der Lokführer. Ab dem Mittwoch 17:00 Uhr wird zunächst der Güterverkehr auf den Schienen bestreikt, ab Donnerstag um 2:00 Uhr legen dann auch die Lokführer im Personenverkehr ihre Arbeit bundesweit nieder.

„Das ist eine der längsten Arbeitskampfmaßnahmen, die wir durchführen, und zwar absichtlich. Da die bisherigen Arbeitskämpfe, jeweils 48 Stunden im Personenverkehr, offensichtlich keine Wirkung auf den Vorstand der Bahn erzielt haben“, so die Begründung des GDL-Chefs.