Am Montagmittag (30. August 2021) gegen 11:00 Uhr kam es zu einem größeren Einsatz an der Mainspitze im Stadtteil Gustavsburg. Zahlreiche Polizeibeamte haben dort nach etwas gesucht. BYC-News war vor Ort.



Strecke von rund 50 Metern abgesucht

Die Polizei suchte vor allem die Gebüsche auf einer Länge von rund 50 Metern mit Stangen und Metalldetektoren ab. Zeitgleich haben Mitarbeiter Des Bauhofes der Stadt Ginsheim-Gustavsburg hoch gewachsenes Grad entfernt, um die Maßnahmen der Polizei zu erleichtern. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wurden diese am Vormittag von der Polizei Westhessen darum gebeten, das Gelände für die Suchmaßnahmen zugänglich zu machen.

Wie die Polizei auf Anfrage von BYC-News mitteilte, fand die Suchaktion im Rahmen eines laufenden Ermittlungsverfahrens der Polizeiinspektion Wiesbaden statt. Nach Angaben der Polizei nach „einem oder mehreren Gegenständen“ gesucht. Es handele sich dabei aber nicht um einen akuten Fall, auch bestehe keine Gefahr für Personen. Welcher Gegenstand gesucht wird, kann die Polizei zur Zeit nicht mitteilen, um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden.

16 Streifenwagen waren vor Ort

Als BYC-News gegen 14:20 Uhr die Einsatzstelle verließ, waren die Maßnahmen noch in vollem Gange. Vor Ort im Einsatz waren Mitarbeiter der Stadtverwaltung, rund 40 Polizeikräfte (Polizei und Wachpolizei) mit 16 Streifenwagen und die hessische Wasserschutzpolizei.

Erklärung Wachpolizei: Die Wachpolizei ist eine Einheit der Polizei und tragen die gleiche Uniform, lediglich mit anderer Beschriftung. Zu den Aufgaben gehören der Objektschutz und das Gefangenenwesen inklusive des Transports. Die Aufgaben sind in der Verordnung über die Wahrnehmung bestimmter polizeilicher Aufgaben durch Vollzugsdienstkräfte der Polizei festgelegt. Sie dürfen ebenfalls eine Waffe tragen und auch Personen durchsuchen, jedoch niemanden festnehmen.


Werde jetzt Mitglied in der Ginsheim-Gustavsburg Community auf Facebook