Freizeittipp: Ausflug zur Schiffsmühle auf dem Rhein in Ginsheim

Ein Ausflug zur wunderschön gelegenen Rheinschiffsmühle ist ein echtes Erlebnis für die ganze Familie

1547

Nachrichten Ginsheim-Gustavsburg | Schon vor dem Jahr 1704 sollen in Ginsheim Schiffsmühlen betrieben worden sein. Sie arbeiteten dort über mehrere Jahrhunderte hinweg auf dem Rhein. Insgesamt waren gleichzeitig bis zu 21 der Kleinbetriebe zur Getreideverarbeitung auf dem Wasser verankert. Die Schiffsmühlen mussten dann wegen der neuen und modernen Industrie und dem immer mehr werdenden Schiffsverkehr weichen.


Ausflugsziel für die ganze Familie

In einigen Zeiten haben die Ginsheimer Schiffsmüller über 10 Millionen Kilogramm Getreide im Jahr gemahlen. Die authentische Rekonstruktion der letzten produktiven Rheinschiffsmühle bietet Interessierten heute noch interessante und spannende Einblicke in die Technik und die Arbeitsbedingungen aus vergangenen Zeiten. Ein Ausflug zur 2011 gebauten und wunderschön gelegenen Rheinschiffsmühle in Ginsheim ist ein echtes Erlebnis für die ganze Familie.

Die Rheinschiffsmühle ist wieder besuchbar

Seit dem 1. Juli ist die Ginsheimer Rheinschiffsmühle nach einer Zwangspause wegen der Pandemie von mehr als drei Monaten wieder für Besucher geöffnet. In der Schiffsmühle gilt aktuell die 2-G-Regelung, sodass der Zutritt nur für Geimpfte und Genesene möglich ist.

Für Gruppenbesuche wird zur Zeit um eine Voranmeldung per Telefon unter der Rufnummer 0157 3705 2722 oder per E-Mail an info@schiffsmuehle-ginsheim.de gebeten.

Liegeplatz der Rheinschiffsmühle
An der Schiffsmühle 1
(Verlängerung Bouguenais-Allee)
65462 Ginsheim-Gustavsburg

Öffnungszeiten: 

Januar und Februar
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat
Führung um 14:00 Uhr

März bis Oktober
Samstag, Sonntag und Feiertag
Führungen um 14:00, 15:30 und 17:00 Uhr

November
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat
Führung um 14:00 Uhr

Dezember
Geschlossen