Sportlerinnen und Sportler, die bei den großen Wettbewerben in aller Welt antreten, sind zu beneiden. An Ihnen Körpern stimmt einfach alles. Ihre athletische Figuren haben kein Gramm zu viel und ihre straffen Muskeln bilden Formen, die kein klassischer Künstler schöner malen könnte. Wir sollten dieses Bild besser nicht im Kopf haben, wenn wir in den Spiegel blicken, denn der Kontrast könnte schwere Selbstzweifel auslösen – und weitere Versuche, unseren Körper mit immer wieder neuen Diäten in Form zu bringen.

Lebensbaustein Protein

Die Medien sind voll mit Ratgebern, wie man sich richtig ernährt. Doch seit Autoren wie Bas Kast uns über eine Reihe von Irrtümern in populären Ernährungsmythen aufgeklärt haben, sind wir hellhörig geworden. Einfach nur Kalorien zu reduzieren genügt jedenfalls nicht, wie seine Tipps für eine gesunde Ernährung zeigen; dieses Problem ist nämlich viel komplexer. Wir lernen, dass Zucker nicht gleich Zucker ist und längst nicht jedes Fett dick macht. Und besonders betont wird der Begriff „Proteine“, ohne die ein gesunder Körperbau nicht möglich ist. Doch das gilt nur, solange der Anteil von Zucker und gesättigten Fettsäuren in der Ernährung so gering wie möglich bleibt.

Proteine, also Eiweißstoffe, sind das wichtigste Baumaterial für unsere Muskeln. Sie bilden Zellen und das Gewebe für unseren Körper und halten den Organismus in Gang. Da es hier ständig Erneuerungsbedarf gibt, braucht der Körper laufend Nachschub an möglichst hochwertigem Protein. Bei sportlichen Menschen ist dieser Bedarf besonders hoch, denn je höher ihr Energieverbrauch ist, umso wichtiger ist es, dass ihre Muskelmasse laufend mit Nährstoffen versorgt wird.

Eiweiß in Pulverform

Um jederzeit sicher zu sein, dass sie Proteine in der richtigen Zusammensetzung und vor allem in der benötigten Menge zu sich nehmen, decken viele Sportler ihren Bedarf mit Eiweiß-Präparaten. Sie werden in großer Auswahl im Handel angeboten und mit ca. 20€/kg auch zu vertretbaren Preise. Je nach Bedarf sind Eiweißpräparate in zahlreichen Geschmacksvariationen, die man selbst anrühren oder als trinkfertige Shakes erhältlich. Die riesengroße Auswahl auf dem Markt wird jedem individuellen Anspruch an die Wirkung der Proteine gerecht. Daher sind es keineswegs nur Sportler, die ihren Eiweißbedarf zumindest teilweise mit diesen Produkten decken.

Bewegung und bewusste Ernährung halten gesund

Am Eiweißkonsum liegt es jedoch nicht allein, denn wir sollten unsere Gesundheit und unsere Fitness auch durch einen aktiven Lebensstil fördern. Freizeitsport und viel Bewegung an der frischen Luft sind ideale Aktivitäten, um den Körper gesund zu halten. Wer das Glück hat, einen Garten zu besitzen, hat Tag für Tag eine Fülle von Möglichkeiten, etwas für die Gesundheit und für das seelische Gleichgewicht zu tun.
Auch in jedem noch so eintönigen Berufsleben bieten sich viele Möglichkeiten für genügend Bewegung im Arbeitsalltag, die den Kreislauf auf Trab halten und verhindern, dass die Muskeln ihre Spannung verlieren. Es ist gar nicht so schwer, sie regelmäßig in seinen Tagesablauf einzubinden. In Verbindung mit einer gesunden Ernährung, die genügend hochwertige Proteine enthält, sollte das locker gelingen.