Die PayCenter GmbH, das deutsche E-Geld-Institut mit eigener Bankleitzahl und „Hidden Champion“, stellt 50% der Gesellschafteranteile zum Verkauf, um den altersbedingten Abschied von zwei der insgesamt vier gleichberechtigten Gesellschafter in die Wege zu leiten.


Die PayCenter GmbH stand seit der Lizenzerteilung durch die BaFin im Jahr 2012 stets im Schatten einer scheinbar glänzenden Wirecard AG

Dennoch hat sich das Unternehmen eigenständig zu einem modernen und operativ funktionierenden Finanzinstitut entwickelt. Mit den Konten- und Kartenlösungen betreut das E-Geld-Institut mittlerweile bereits über 50.000 Privatkunden sowie etwa 8.000 Geschäftskunden.

Dr. Peter Schönweitz, geschäftsführender Gesellschafter der PayCenter GmbH

„Unsere Produkte sind bereits fest am Markt etabliert. Alle Geschäftsprozesse laufen mit unseren Erfahrungen aus den letzten zehn Jahren rund. Es gibt nicht, was wir nicht können. Nun sind wir auf der Suche nach strategischen sowie langfristigen Partnern, mit denen wir gemeinsam das Unternehmen auf das nächste Level bringen möchten. Das klare Ziel ist Wachstum.“

Neben den klassischen Privat- und Firmenkontolösungen werden in erster Linie drei innovative Produkt- und Geschäftsbereiche, welche bereits im Markt verfügbar sind, die Zukunft des Unternehmens prägen und den wirtschaftlichen Erfolg sicherstellen:

Die App VIMpay – das „Schweizer Taschenmesser“ des mobilen Bezahlens – bietet Nutzern eine digitale Debit Mastercard®, mit welcher weltweit mit ALLEN bekannten Payment Wallets wie Apple Pay, Google Pay, Garmin Pay, Fitbit Pay, SwatchPAY! und vielen weiteren Anbietern bezahlt werden kann. Mit dem Premium Modell erhalten Nutzer ein kostengünstiges und wettbewerbsfähiges Girokonto. Die App ist derzeit in Deutschland und Österreich verfügbar und verzeichnet bereits etwa 500.000 Downloads bei ausgezeichneten Kundenbewertungen im Apple App Store und Google Play Store. Die Ausweitung auf weitere europäische Länder ist bereits in Planung.

Dem stetig wachsenden FinTech-Markt begegnet die PayCenter GmbH gemeinsam mit dem technischen Payment Provider petaFuel mit BIN-Sponsorings. Dabei stellt PayCenter ihre E-Geld- und Mastercard-Lizenz anderen Unternehmen zur Verfügung, womit eigene Finanzprodukte unter dem regulatorischen Dach von PayCenter realisiert und vertrieben werden können. Damit ist BIN-Sponsoring eine Plattform für die schnelle Realisierung von FinTech Ideen, inklusive Krypto. Ein stetig wachsender Markt, da den FinTechs die Ideen nicht ausgehen.

Mit den Sachbezugskarten vertreibt PayCenter ein äußerst wachstumsstarkes Produkt an Arbeitgeber in Deutschland

Mitarbeiter erhalten dabei Prepaid Karten in verschiedenen Ausführungen, um steuerfreie Zahlungen vom Arbeitgeber zu akzeptieren. Durch den technologischen Vorteil ist das Unternehmen bundesweit führend im Angebot von Regionalkarten.

Weitere Informationen zu PayCenter und deren Produkten erhalten Sie in den Pitch Decks

Die PayCenter GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliertes deutsches E-Geld-Institut, das Zahlungsdienste mit Debit Mastercards® und Onlinekonten anbietet sowie mobile Bezahlverfahren und Pfändungsschutzkonten (P-Konten) bereitstellt. Sowohl Privat- als auch Firmenkunden werden mit innovativen und kundenspezifischen Produkten bedient. Über 45 Mitarbeitende sind im Bereich Zahlungsverkehr und Kundenbetreuung tätig.