Mit gutem Grund gilt das Weinland Nahe unter Kennern als „der“ Geheimtipp im Südwesten. Die Vielfalt der Naheweine ist berühmt und die Auswahl der Rebsorten groß. Sie zeichnen sich besonders durch ein enormes Potential an Frucht, Würze und Gehalt aus. Das Weinanbaugebiet Nahe ist mit circa 4.200 Hektar eines der kleinsten, aber vielfältigsten Anbaugebiete in Deutschland – unglaublich, aber wahr


So vielfältig und abwechslungsreich

Vulkanausbrüche und mächtige Erdbewegungen mischten den Untergrund an der Nahe so auf, dass mehr als 180 verschiedene Bodenformationen übrigblieben, die jeder Traube einen individuellen Geschmack verleihen. Riesling ist hier nicht gleich Riesling – ein halbtrockener Tropfen, der auf hellem Sandstein wächst, offenbart völlig andere Aromen als die gleiche Sorte, die auf einem Lehmboden gedeiht. Diese Vielfalt gibt es nirgendwo sonst im gesamten europäischen Raum.

Nicht umsonst sind die Nahewinzer bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben an der Spitze mit dabei. Neun VDP-Weingüter (Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter) gibt es zudem in der Region. Das bedeutet aber nicht, dass die zahlreichen anderen Weingüter in ihrer Qualität hinterherhinken. Ganz im Gegenteil: Wer Lust auf eine Weinprobe, Urlaub beim Nahewinzer oder den Besuch eines Weinguts mit direktem Einkauf hat, der hat an der Nahe eine riesige Auswahl.

Weindörfer säumen die Strecke zwischen Naheufer und dem Naturpark Soonwald-Nahe

So vielfältig und abwechslungsreich wie der Nahewein präsentiert sich auch der Weinwanderweg Rhein-Nahe. Wer den beliebten Weg von Kirn bis nach Bingen wandert, erlebt auf rund 97 km das gesamte Weinbaugebiet der Mittleren und Unteren Nahe. Überwiegend bestimmen Weinbergswege, auf denen man sicher wandert, die Strecke. Kurze Felspassagen und Anstiege sorgen für ein bisschen Nervenkitzel. Wunderschöne Aussichtspunkte, tiefe Taleinschnitte, stolze Burgen, Wälder, Wiesen und charmante Weindörfer säumen die Strecke zwischen Naheufer und dem Naturpark Soonwald-Nahe. Die Wanderung steht ganz im Zeichen von hervorragendem Wein und Genuss.

Gleich 150 Nahe-Weine stehen in der Nahe.Wein.Vinothek im Herzen der Altstadt von Bad Kreuznach zur Verkostung bereit. Im restaurierten Dienheimer Hof präsentieren sich 50 Nahe-Winzer mit jeweils drei Weinen – davon 50 immer im offenen Ausschank. Viele Weingüter und Restaurants der Region haben ebenfalls eine eigene Vinothek und laden zu Weinproben ein.