Am Freitag (15. Oktober 2021) kam es zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei in Mainz-Laubenheim. Beim Ausräumen einer Wohnung wurden mehrere Behälter mit Aufschriften von Gefahrstoff gefunden, unter anderem soll nach Informationen von BYC-News auf einem Behälter die Aufschrift „Tritium“ gestanden haben. BYC-News war vor Ort.


BYC-News war vor Ort

Gegen 13:30 Uhr haben Personen beim Ausräumen einer Wohnung in der Straße „Im Dorfgraben“ mehrere Behälter aufgefunden. Auf zwei Behältnissen soll der Schriftzug Tritium gestanden haben. Im weiteren Verlauf wurden noch mehr Behälter aufgefunden mit unterschiedlichen Aufschriften. Zur Vorsicht wurde gegen 13:40 Uhr die Feuerwehr informiert. Unter Atemschutz sind die Einsatzkräfte in die besagten Räumlichkeiten und haben die aufgefundenen Stoffe untersucht.

Keine gefährlichen Chemikalien

Ein Sprecher der Feuerwehr teilte gegen 14:40 Uhr gegenüber BYC-News vor Ort mit, dass es sich um unterschiedliche Chemikalien in mehreren Gläsern gehandelt hatte. Darunter seien aber keine gefährlichen Stoffe gewesen. Man untersucht jetzt aber abschließend nochmal, um welche Chemikalien es sich genau handelt. Die Stoffe und Behälter wurden zum sicheren Abtransport umgefüllt und ausgelaufene Stoffe mit Bindemittel abgestreut.

Tritium (T) oder „überschwerer Wasserstoff“ ist ein Isotop des Wasserstoffs. Für Lebewesen wird sie schädlich, wenn das Tritium durch Einatmen, Essen, Trinken oder Diffusion durch die Haut vom Körper aufgenommen wird.