Die Freiwilligen Feuerwehren Bingen-Stadt und Bingen-Büdesheim mussten am Montagnachmittag gegen 15:50 Uhr in die Berlinstraße nach Bingen-Büdesheim ausrücken. BYC-News war vor Ort.


Dichter Rauch drang aus einem Fenster

Grund dafür war eine starke Rauchentwicklung, die aus einer Wohnung im obersten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses drang. Vor Ort angekommen bestätigte sich die gemeldete Lage, und es drang dichter Rauch aus einem der Fenster im zweiten Obergeschoss. Der Gruppenführer der Feuerwehr schickte einen Trupp unter Atemschutz zur Erkundung ins Gebäude vor. Es stellte sich heraus, dass der Anwohner der Wohnung im zweiten Stockwerk beim Verlassen der Wohnung vergessen hatte, das zubereitete Essen vom Herd zu nehmen. Die Feuerwehr verschaffte sich mit dem Schlüssel des Mieters, der den Einsatzkräften den Haustürschlüssel übergeben hatte, Zugang zur Wohnung und nahm das angebrannte Kochgut von der Kochstelle in der Küche. Anschließend brachten sie die verkohlten Töpfe ins Freie. Die Wohnung wurde danach durch den Hausflur maschinell belüftet. Abschließend konnte die Wohnung, nachdem der beißende Rauch verflogen war, an den Mieter übergeben werden.  

31 Einsatzkräfte im Einsatz

Es entstand kein Gebäudeschaden. Verletzt wurde glücklicherweise auch keine Person, sodass der alarmierte Rettungsdienst Cornelli, der mit zwei Notfallsanitätern im Einsatz war, nicht tätig werden musste und nur zur Bereitstellung für die Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle anwesend war. Die Kräfte der Feuerwehr waren mit einer Personalstärke von 25 Personen angerückt. Die Beamten der Polizeiinspektion Bingen waren mit zwei Fahrzeugen und 4 Beamten im Einsatz.