Am vergangenen Freitag (13. August 2021) kam es gegen 14:00 Uhr zu einem Gefahrstoffeinsatz für die Mainzer Feuerwehren im Mainzer Stadtteil Hechtsheim. Die Polizei und der Rettungsdienst waren ebenfalls im Einsatz. BYC-News war vor Ort.

Grund dafür war eine unbekannte Flüssigkeit, die stark erhitzt war und aus einem Behälter auf dem Grundstück eines Autohauses in der Hechtsheimer Straße ausgelaufen war. Die Feuerwehr Mainz war mit einer Vielzahl von Fahrzeugen und Einsatzkräften angerückt. Es wurden Messungen durchgeführt, der Gefahrstoff gebunden und aufgenommen. Nachdem von der Flüssigkeit keine Gefahr mehr ausgegangen war, wurde der Bereich abgesperrt und eine Fachfirma zur Entsorgung informiert. Zum Einsatz kamen auch zwei Fachberater der freiwilligen Feuerwehr Weisenau, die dem Einsatzleiter zur Verfügung standen. Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand.