Am Sonntag (24. Oktober 2021) kam es gegen 10:10 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in der Innenstadt von Bad Kreuznach. Bei der Alarmierung der Einsatzkräfte war noch eine unklare Lage zu verzeichnen. Mehrere Anrufer meldeten eine Rauchentwicklung in einer Pizzeria in der Salinenstraße.


Hoher Sachschaden in der Pizzeria

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Kreuznach stellte sich schnell heraus, dass es zu einem ausgedehnten Brand in der Lokalität kam. Die Feuerwehr war mit mehr als 40 Einsatzkräften vor Ort und bekämpfte das Feuer. Der Rettungsdienst und die Polizei waren ebenfalls am Ort des Geschehens im Einsatz.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen in der Pizzeria. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird nach derzeitigem Stand auf mindestens 75.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann zur Entstehung des Feuers noch nichts gesagt werden. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Salinenstraße für über 2 Stunden gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Brandursache wurde ermittelt

Die Polizei teilte am Montag (25. Oktober 2021) mit: „Am Sonntag, den 24.10.2021, gegen 10:13 Uhr, wurde in dem italienischen Restaurant „Da Vinci“ ein Brand festgestellt. Durch Ruß und Rauchgase wurde die gesamte Inneneinrichtung nicht unerheblich beschädigt. Brandursachenermittler der Kriminalinspektion Bad Kreuznach stellten fest, dass der Brand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf einem Sideboard durch einen technischen Defekt eines dort befindlichen Ladegerätes verursacht wurde. Andere Brandursachen konnten vor Ort ausgeschlossen werden.“