Am Samstagabend (26. März 2022) kam es gegen 21:00 Uhr unterhalb der Siedlung Rebhang auf der Hallgarter Platte (Rheingau-Taunus-Kreis) zu einem Feuerwehreinsatz. Dort war auf einem Gartengelände ein Brand ausgebrochen, der einen hohen Sachschaden anrichtete.


Unterstand wurde vollständig zerstört

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass ein Unterstand in Brand geraten war. Zwei Angriffstrupps unter Atemschutz begannen umgehend mit den Löschmaßnahmen. Dabei setzten die Feuerwehren 8.200 Liter Löschwasser und für die Nachlöscharbeiten zusätzlich Netzmittel ein, um die Flammen zu löschen. Der Unterstand und die dort untergestellten Gerätschaften wurden durch das Feuer komplett zerstört.

Ein Übergreifen des Feuers auf einen Wohnwagen und einen Wasser-Tankanhänger konnte glücklicherweise verhindert werden. Der Wohnwagen wurde durch die enorme Hitzeentwicklung dennoch beschädigt. Eine Gartenhütte auf dem Nachbargrundstück begann ebenfalls schon Feuer zu fangen, konnte aber umgehend abgelöscht und vor den Flammen gerettet werden.

Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Der bei dem Brand entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf rund 15.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist bislang noch unklar und wird von der Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren über 40 Einsatzkräfte von:

  • der Feuerwehr Hallgarten
  • der Feuerwehr Mittelheim
  • der Feuerwehr Winkel
  • der Polizei