Am Montag (14. Juni 2021) gegen 10:45 Uhr kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr in der Elsa-Brändström-Straße in Mainz-Gonsenheim. Eine Person wurde nun von der Polizei festgenommen.

Brand soll vorsätzlich gelegt worden sein

Nach Informationen von BYC-News soll der Brand mit einem selbst gebastelten Sprengsatz vorsätzlich gelegt worden sein. Bei dem Festgenommenen soll es sich vermutlich um den Lebensgefährten der ehemaligen Bewohnerin der betroffenen Wohnung handeln. Diese war vor einigen Wochen verstorben.

Zudem soll sich eine Person zunächst geweigert haben, das Gebäude zu verlassen. Die Feuerwehr konnte die Person schließlich aber doch noch aus der Wohnung heraus holen und in Sicherheit bringen.

Weitere Berichte zum Hochhausbrand in Mainz-Gonsenheim:

Teil 1: Großeinsatz der Feuerwehr in Mainz-Gonsenheim
Teil 2: Festnahme nach Großeinsatz der Feuerwehr in Mainz-Gonsenheim
Teil 3: Anwohnerin berichtet über den Hochhausbrand in Mainz-Gonsenheim
Teil 4: Weiterer Sprengsatz in Gonsenheim vermutet