Update vom 12. Mai 2021 um 11:30 Uhr | Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung nach dem aus der Psychiatrie geflohenen Jascha W. gingen bei der Polizei mehrere Hinweise ein. Gleichzeitig liefen verdeckte Ermittlungen der Polizei. Dies führte schließlich dazu, dass ein Spezialeinsatzkommando der Polizei den Flüchtigen am Dienstagabend (11. April 2021) gegen 21:40 Uhr in einer Wohnung in Friedberg festnehmen konnte. Jascha W. leistete bei der Festnahme keinen Widerstand und wurde in der Zwischenzeit wieder zurück in die Fachklinik gebracht.

Erstmeldung vom 10. Mai 2021

Am 27. April gelang Jascha W. gemeinsam mit dem 24-jährigen Joseph W. die Flucht aus einer geschlossenen Fachklinik in Bad Emstal. Nachdem ein Spezialeinsatzkommando am Freitag (7. Mai 2021) Joseph W. festgenommen hatte, fahndet die Staatsanwaltschaft Hanau nun mit einem Bild nach dem 27 Jahre alten Jascha W. aus Hanau.

Mehrjährigen Haftstrafe wegen Drogenhandel und Waffenbesitze

Der gesuchte Jascha W. wurde wegen Drogenhandels und verbotenen Waffenbesitzes zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Der bereits gefasste Joseph W. wurde ebenfalls wegen Drogenhandels sowie wegen Körperverletzung zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Die beiden Männer wurden Anfang des Jahres in der Entzugsanstalt eingewiesen.

Joseph W. konnte bereits gefasst werden

Nachdem beide Männer geflüchtet waren, fahndete die Polizei nach ihnen. Der Aufenthaltsort des zunächst flüchtigen Joseph W. konnte bereits am Mittwoch (5. Mai 2021) ermittelt werden. Der Festnahmeversuch scheiterte allerdings, als Joseph W. mit einem Auto auf zwei Polizeibeamte zuraste.

Daraufhin hatte die zuständige Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Hanau ein Untersuchungshaftbefehl wegen zweifachen versuchten Totschlags erlassen. Joseph W. wurde schließlich am Freitagabend (7. Mai 2021) in einer Wohnung in Maintal von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden.

Fahndung nach dem zweiten Flüchtigen

Nach der erfolgreichen Festnahme konzentriert sich die Fahndung nun auf den 27 Jahre alten Jascha W. aus Hanau.

Personenbeschreibung des Flüchtigen:

  • 1,70 Meter groß
  • schlanke Statur
  • kurze dunkle Haare
  • trug bei der Flucht eine schwarze Jacke und eine graue Jogginghose

Wichtiger Hinweis der Polizei

Die Polizei geht aktuell nicht davon aus, dass von dem Gesuchten eine akute Gefahr ausgeht. Trotzdem raten die Ermittler dringend dazu, nicht auf W. zuzugehen oder ihn anzusprechen.

Personen, die den Gesuchten gesehen haben oder Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben können werden gebeten, umgehend den Notruf 110 zu wählen oder die Kriminalpolizei Hanau unter der Rufnummer 06181 – 100123 zu informieren.