In der Nacht zum Dienstag (29. März 2022) versuchten zwei Einbrecher in eine Wohnung in Mainz-Hechtsheim einzusteigen. Bei ihrem Einbruchsversuch wurden diese gestört und ergriffen die Flucht. Die alarmierte Polizei fahndete nach den zwei Tatverdächtigen.


Fahndung der Mainzer Polizei

Gegen 02:55 Uhr überstiegen die bislang unbekannten Täter zunächst einen Gartenzaun, um so auf das Anwesen eines Mehrfamilienhauses im Mainzer Stadtteil Hechtsheim zu gelangen. Hierbei beschädigten die Täter ein Gartentor aus Holz. Vom rückwärtigen Garten aus gelangten die Einbrecher dann auf die Terrasse der Erdgeschosswohnung, wo sie sich am Rollladen des Terrassenfensters zu schaffen machten. Bei dem Versuch den Rollladen mit einem Werkzeug aufzuschieben, verursachten die Täter laute Geräusche, von denen der 63-jährige Wohnungsinhaber wach wurde und das Licht in der Wohnung einschaltete.

Täter ergriffen die Flucht

Als die Täter dies wahrnahmen, brachen sie ihren Einbruchsversuch ab und flüchteten vom Tatort. Von den alarmierten Polizeistreife konnten die Täter auch im Rahmen einer Fahndung nicht mehr festgestellt werden. Vom Kriminaldauerdienst wurde am Tatort in Mainz-Hechtsheim eine Spurensicherung durchgeführt.

Derzeit liegen der Polizei Hinweise darüber vor, dass die Täter möglicherweise mit einem Fahrzeug vom Tatort in der Straße Am Schinnergraben geflüchtet sind. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Telefonnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.