Durch die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind zahlreiche Banknoten voll mit Schlamm oder gar zerstört. Doch die beschädigten Scheine sind nicht wertlos und können in unbeschädigte Banknoten umgetauscht werden.

Die Bundesbank ersetzt die Scheine

Sofern sich zweifelsfrei klären lässt, dass es sich bei den beschädigten Scheinen um echte Euro-Banknoten handelt und diese nicht mutwillig zerstört wurden, tauscht die Deutsche Bundesbank die Scheine aus. Bei besonders kniffligen Fällen kümmern sich die Experten im Bargeldanalysezentrum in Mainz darum, die Scheine in akribischer Kleinstarbeit voneinander zu lösen und einzeln zu identifizieren.

Beschädigtes Bargeld kann in den Filialen der Bundesbank abgegeben werden. Alternativ können Sie das beschädigte Bargeld auch direkt an folgende Adresse senden:

Deutsche Bundesbank
Hegelstraße 65
H 313
55122 Mainz