In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden wurde eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe in der Straße An den drei Weiden im Stadtteil Medenbach gefunden. Die kontrollierte Sprengung der Bombe war für Freitag (4. März 2022) um 2:00 Uhr geplant. Dafür war eine Evakuierung im betroffenen Bereich, eine Sperrung der Autobahn A3 und der ICE-Schnellfahrstrecke Frankfurt/Köln notwendig.


Bewohner mussten ihre Wohnungen bis 24 Uhr verlassen

Evakuiert wurde der Bereich „An den drei Weiden“ im Gewerbegebiet in Medenbach. Die Bewohner dieses Straßenzuges mussten hierzu bis um 24:00 Uhr ihre Wohnungen verlassen haben. Eine Betreuungsstelle wurde im Bürgerhaus Medenbach (Am Sportfeld) eingerichtet.

Die Feuerwehr Wiesbaden teilte um 1:37 Uhr mit

Die Fliegerbombe wurde durch den Kampfmittelräumdienst von der aktuellen Fundstelle entfernt um die Gefahren der Infrastruktur zu reduzieren. Im Anschluss wurde die Bombe mit 25.000 Liter Wasserkissen abgedeckt. Die Sprengung der Bombe wurde dann vorgenommen. Die Evakuierung wird hiermit aufgehoben, alle Bewohner können wieder in ihre Häuser zurückkehren. Die Zugstrecke sowie die Autobahn wurden wieder freigegeben.