Erneut kam es auf der Landstraße L414 zwischen Wörrstadt und Ensheim, an der Abzweigung nach Spiesheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Diesmal war ein Bus bei dem Unfall beteiligt. Rettungsdienst, Polizei und mehrere Freiwillige Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde waren am frühen Sonntagabend (5. Dezember 2021) im Einsatz.


Verkehrsunfall zwischen 3 Fahrzeugen

Gegen 17:00 Uhr kam es zu dem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW und einem Bus an der Einmündung zur Landstraße L401. Laut Polizeiangaben übersah ein 49-Jähriger aus Rheinhessen, der von Wörrstadt in Richtung Spiesheim unterwegs war, beim Abbiegevorgang eine 49-jährige, die aus Ensheim in Richtung Wörrstadt fuhr. Der Opel Corsa des Fahrers aus Rheinhessen drehte sich nach dem Zusammenstoß um die eigene Achse und wurde gegen einen mittlerweile stehenden Kleinbus geschleudert. Im Kleinbus befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls glücklicherweise keine Fahrgäste. Die Landstraßen L414 und L401 wurden für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme durch die Feuerwehr voll gesperrt. Eine Person wurden bei dem Unfall verletzt und vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Nicht der erste Unfall in diesem Jahr

Bereits am vergangenen Donnerstag 2. Dezember 2021 (wir berichteten) kam es an der Kreuzung nach Spiesheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen mittelschwer verletzt wurden. Auch hier kam es zu einer Missachtung der Vorfahrt. Wieder passierte der Unfall durch Unachtsamkeit beim Abbiegen.

Alle drei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit

Durch den Zusammenstoß waren alle drei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Sie mussten von umliegenden Abschleppdiensten abgeschleppt werden. Für den Bus, der ein Spezialfahrzeug zum Abschleppen benötigte, wurde ein Abschleppunternehmen aus Bad-Kreuznach beauftragt. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf 35.000 Euro beziffert.

Mehrere Freiwillige Feuerwehren im Einsatz

Da vorerst unklar war, ob Personen bei dem Unfall eingeklemmt waren, wurden bei dem Verkehrsunfall wurden die umliegenden Feuerwehren alarmiert.
Diese Meldung bestätigte sich glücklicherweise nicht.
Die Feuerwehr sperrte die Landstraße, sicherte den Brandschutz und leuchtete die Unfallstelle mit drei Lichtmasten aus. Im Einsatz waren neben dem Regelrettungsdienst mit drei Rettungswagen, die Polizei der Inspektionen Wörrstadt und Gau-Bickelheim und die Freiwilligen Feuerwehren aus Ensheim, Spiesheim und Wörrstadt. Der Einsatz wurde gegen 19:00 Uhr beendet.