Damit sich möglichst viele Oppenheimer Bürger im Vorfeld ein Bild von der Neugestaltung des Zolltorplatzes machen können, hat die Stadt Oppenheim den aktuellen Stand der Entwurfsplanung vom Bopparder Büro Planwerk Häuser jetzt öffentlich ausgehängt und auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

Vorhaben der Stadt frühzeitig und bürgernah kommunizieren

Zu sehen sind Visualisierungen und Planskizzen der Neugestaltung in den Aushangkästen in der Turmstraße in unmittelbarer Nähe des künftigen Zolltorplatzes sowie am Marktplatz. „Mir ist es wichtig, über die zentralen Vorhaben der Stadt frühzeitig und bürgernah zu informieren und so die Öffentlichkeit einzubinden. Denn je weiter der Planungsprozess fortgeschritten ist, desto schwieriger wird es, etwas zu ändern. Ein großer Konsens im Vorfeld ist wesentlich, um Zeit und Kostenplanung bei großen Bauvorhaben im Griff zu behalten“, so Silke Rautenberg, Erste Beigeordnete der Stadt Oppenheim.

Das Aushängen der Pläne vor Ort sieht sie als einen Weg, schnell und kostengünstig zu informieren. Hinweise und Anregungen aus der Bürgerschaft seien ausdrücklich erwünscht. Wem der Weg zu den Aushangkästen zu weit ist, findet die Präsentation mit den Plänen auch auf der Internetseite der Stadt unter www.stadt-oppenheim.de eingestellt.

Die neue Freiraumgestaltung des Zolltorplatzes ist Teil des städtischen Sanierungsprogramms und eines der größten Bauvorhaben der Stadt im kommenden Jahr. Eine Kostenbeteiligung der Anlieger wird es hier nicht geben.