Am Dienstagnachmittag (20. Juli 2021) haben Betrüger eine ältere Dame in Ginsheim-Gustavsburg um ihr Hab und Gut gebracht. Insgesamt erbeuteten die dreisten Täter eine Geldsumme von 10.000 Euro.

Als Verlobter der Enkeltochter ausgegeben

Gegen 14:30 Uhr klingelte das Telefon der Frau, die in der Immanuel-Kant-Straße im Stadtteil Ginsheim wohnt. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Mann, der ihr sagte, dass er der Verlobte ihrer Enkeltochter sei. Er sei nach einem schweren Unfall in einer finanziellen Notlage und brauche dringend Hilfe. Die ältere Frau wollte helfen.

Der Mann am Telefon sagte, dass am Nachmittag ein Mann bei ihr zu Hause vorbei käme, dies sei der mutmaßliche Unfallgegner, der das Geld abholen wolle. Wie angekündigt klingelte der Mann am Nachmittag bei der Frau und sie überreichte ihm 10.000 Euro in Bar. Anschließend ging der Mann wieder.

Personenbeschreibung des Tatverdächtigen:

  • etwa 40 Jahre alt
  • circa 1,60 Meter groß
  • „Bierbauch“
  • kurze Haare mit Geheimratsecken
  • dunkle Hose
  • weißes T-Shirt
  • dünne, dunkle Jacke

Die Kriminalpolizei Rüsselsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem sind zur Tatzeit und in Tatortnähe die beschriebene Person oder verdächtige Fahrzeuge aufgefallen? Unter der Rufnummer 06142 – 6960 nehmen die Ermittler alle Hinweise entgegen.