Die Freiwillige Feuerwehr hatte am Samstagnachmittag (4. Dezember 2021) in der Zeit zwischen 14:00 bis 17:00 Uhr alle Hände voll zu tun. Gleich bei drei Einsätzen wurden die Unterstützung der Feuerwehrkräfte benötigt.


Reanimation und Pyrotechnik

Zunächst wurde die Feuerwehr um kurz vor 14:00 Uhr zur Reanimationsunterstützung für den Rettungsdienst alarmiert. Nachdem dieser Einsatz beendet war, folgte noch während der Rückfahrt zum Gerätehaus die nächste Alarmierung. Die Leitstelle Mainz meldete über Funk einen ausgelösten Heimrauchmelder. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, konnte ein leichter Brandgeruch festgestellt werden. Nach einiger Zeit der Erkundung stellte sich heraus, dass dort kurz zuvor Pyrotechnik gezündet wurde und der Geruch daher kam.

Als die Feuerwehr nach dem Einsatz gerade wieder bei der Wache ankam, wurde über Funk auch schon der dritte Einsatz gemeldet. Eine Frau hatte Brandgeruch in einem Wohngebäude wahrgenommen. Glücklicherweise konnte auch in diesem Fall kein Feuer festgestellt werden, sodass auch dieser Einsatz zeitnah beendet werden konnte.

Bei den Einsätzen dabei waren:

  • die Freiwillige Feuerwehr Budenheim
  • die Polizei
  • der Rettungsdienst ASB-Kreisverband Mainz-Bingen
  • der DRK Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe gGmbH
  • ein Notarzt