Umfassend testen, Infektionsgeschehen senken, Wirtschaft stärken: Mit dem ersten volldigitalen „Corona-Testival“ weiten die benachbarten Rhein-Main-Städte Flörsheim und Hattersheim ihre Test-Strategie konsequent aus. An den beiden Test-Drive-ins von Preventim erhalten Testpersonen von Donnerstag bis Sonntag nach jedem Abstrich Gutscheine im Wert von fünf Euro. Diese sind bis Ende Mai in heimischen Einzelhandels- oder Gastronomiebetrieben einlösbar. Ziel dieser Anreize ist die großflächige Testung der Bevölkerung. Preventim stockt die ohnehin hohen Testkapazitäten an den Tagen nochmals deutlich auf. Die Kommunen agieren dabei nach dem Motto: „Corona kennt keine Grenzen, der Zusammenhalt in unserer Region aber auch nicht.“


„Möglichst viele unentdeckte Corona-Infektionen aufspüren“

„Mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung wollen wir möglichst viele unentdeckte Corona-Infektionen aufspüren und die dritte Welle in unserer Region konsequent brechen“, erklärt Frederic Lanz, Gründer von Preventim. „Mit attraktiven Anreizen motivieren wir nicht nur zu großflächigen Testungen der Bevölkerung, sondern stärken gleichzeitig die heimische Wirtschaft.“

An den Test-Drive-ins auf den Parkplätzen der beiden örtlichen Stadthallen in Flörsheim und Hattersheim findet das erste volldigitale „Corona-Testival“ vom kommenden Donnerstag bis Sonntag, 22. bis 25. April, statt. Bisher führte Preventim im Schnitt bis zu 1000 kostenlose Schnelltestungen pro Tag und Standort durch. Diese Kapazitäten erhöht der Anbieter nochmals während der „Testival“-Phase. So sind an beiden Teststrecken an den vier Tagen rund 10.000 Testungen möglich.

Betreiber und Kommunen teilen sich Gutschein-Kosten

Damit so viele Einwohner wie möglich an der Aktion teilnehmen, gibt es einen Anreiz: Nach jedem Abstrich erhält jede Testperson einen Gutschein im Wert von 5 Euro. Diesen können bei zukünftigen Öffnungsschritten bis Ende Mai in örtlichen Geschäften eingelöst werden. Während die beiden Städte Flörsheim und Hattersheim 3 Euro des Gutscheinwerts jeweils an ihrem Standort tragen, steuern die teilnehmenden Testzentrum-Betreiber die verbleibenden 2 Euro bei.

Die sogenannten „Bürgertests“ erfolgen dabei vollkommen kostenlos für die Testpersonen. Über die Websiten flörsheim-testet.de und hattersheim-testet.de melden sie sich unkompliziert an, laden sich die App auf Ihr Handy, tragen relevante Daten einmalig auch für weitere Testungen ein, reservieren einen Termin und lassen sich vor Ort testen. Die Mitarbeiter, zum Beispiel vom Lockdown betroffene ortsansässige Angestellte aus der Gastronomie, nehmen die Abstriche nach einer Schulung durch das Deutsche Rote Kreuz vor. Nach etwa 15 Minuten erhalten Testpersonen das Ergebnis direkt auf das Smartphone. Bei einem negativen Ergebnis stellt die App ein Testzertifikat aus. Um den Ablauf effizient zu gestalten, werden für Personen ohne Termin an beiden Drive-ins Extra-Teststrecken freigehalten.



Kostenlose Testung ist täglich möglich

Ziel ist es vor allem, unerkannte Corona-Infektionen ausfindig zu machen. Positive Befunde übermittelt die App automatisch und unter Einhaltung der Datenschutzrichtlinien an das Gesundheitsamt des zuständigen Main-Taunus-Kreises. „Bisher haben wir mit den Schnelltests schon einige asymptomatische Corona-Infizierte entdeckt, wodurch wir eine weitere Ausbreitung verhindern konnten“, schildert Lanz. „Kurzfristig wird die Inzidenz zwar kurz ansteigen, weil mehr getestet wird. Wenn sich alle Einwohner aber konsequent testen lassen, erhalten wir mehr Erkenntnisse über das tatsächliche Infektionsgeschehen und können Coronainfektionen in der Fläche verhindern.“ Grundsätzlich könne sich jeder Einwohner auch jeden Tag kostenlos testen lassen.

Um Infektionsketten zu brechen und durch sinkende Inzidenzen vorsichtige Öffnungsschritte zu ermöglichen, startet Frederic Lanz einen Aufruf: „Kommt an den Tagen zu den beiden Stadthallen, lasst euch kostenlos testen, sichert euch einen Gutschein – und lasst uns gemeinsam noch zusätzlich die heimische Wirtschaft stärken. Mit unserem Team aus ortsansässigen Helfern sorgen wir während der gesamten Tage für eine herzliche Testatmosphäre.“

Die beiden Schnelltest-Drive-ins in Flörsheim und Hattersheim haben während der gesamten „Testival“-Phase täglich jeweils von 7:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Insgesamt vier Teststraßen stehen an beiden Standorten bereit. Ab Montag, 26. April, wechseln beide Test-Drive-ins wieder in den Regelbetrieb. Reservierungen von Terminen für das Donnerstag beginnende „Testival“ sind über die App ab Montag (19. April 2021) möglich. Weitere Informationen unter https://corona-pitstop.de/