Die Zeiten sind alles andere als rosig. Doch schaut man ins Weinglas, dann schimmert es dort immer öfter in zarten Rosétönen. Ein blumiger Duft verwöhnt die Nase und besonders die Damenwelt zeigt sich entzückt. Sie hat ihren Traumstoff entdeckt. Rosé Weine liegen voll im Trend. Machte ihr Anteil am Gesamtweinmarkt in Deutschland im Jahr 2010 noch unter 10 Prozent aus, so fallen, wie vom Deutschen Weininstitut, DWI, gemeldet, im Jahr 2020 schon 13 Prozent auf Rosés Made in Germany.

„Drink Pink“

Auch die Herren der Schöpfung greifen zu, denn „Drink Pink“ ist der neue Hit. Höchste Zeit, dass Man(n) sich seinen eigenen, männertauglichen Rosé gönnt. Im Weingut Dautermann schlug jetzt seine Geburtsstunde. Der „Männer Rosé“ aus der Rotweinstadt Ingelheim ist, wie man hört, „ein Volltreffer“. Er macht Laune und Lust auf mehr. Am Grill, zusammen mit Freunden, auf der Terrasse mit der Angebeteten und auch solo – ganz Corona-konform.

Der „Männer Rosé“ aus dem Jahrgang 2020 ist der jüngste Coup der Dautermanns. Gekeltert aus Cabernet Sorten und Syrah hat er eine kraft-volle Struktur und vereint dennoch den Schmelz und die Finesse, die Rosé Weine so beliebt machen, in sich. Er ist fruchtig, aber nicht süß. Kräftig, aber nicht heftig. Kühl genossen und jung getrunken passt er mitten ins Leben und ist ein echter Allrounder.

Spritziger Humor

„Unser Neuzugang ist ein richtig guter Typ. Liebenswert, mit einem Spritzer Humor und einer kleinen Prise Unvernunft“ sagt Kristian Dautermann. Mit 12,5 Prozent liegt der Alkoholgehalt auf gut verträglichem Niveau.

Rosaroter Top-Tipp: Erdbeeren und Rosé Weine sind ein echtes Traumpaar. Besser geht’s nicht!

Über das Weingut K. & K. Dautermann

Das Weingut K.&K. Dautermann befindet sich seit über 100 Jahren im Herzen von Ingelheim. Im Familienbetrieb bewirtschaften die Dautermanns 13,5 ha Weinberge in den Ingelheimer Premiumlagen. Durch selektive Handlese werden charaktervolle Rotweine und feinfruchtige Weißweine gewonnen. „Achtzig Prozent der Qualität gibt uns die Natur vor. Für die restlichen 20 Prozent arbeiten wir intensiv in den Weinbergen“, sagt Kristian Dautermann, der gemeinsam mit seinem Vater Kurt für die Weinerzeugung verantwortlich zeichnet. Für Weinfreunde, die gerne direkt beim Winzer übernachten möchten, steht ein Gästehaus mit mehreren liebevoll eingerichteten Appartements zur Verfügung.