Die Haut ist nicht nur Spiegel unserer Seele. Sie ist auch das größte Organ des menschlichen Körpers, Schutzschild, Sinnesorgan, Temperatur- und Feuchtigkeitsregler zugleich. Trotzdem vernachlässigen nicht wenige Menschen die Hautpflege. Dabei können schon wenige Schritte in der täglichen Routine für ein schöneres und strahlenderes Hautbild sorgen.

Beim Make-Up ist weniger mehr

Für viele Frauen wird das zunächst hart klingen. Aber beim Make-Up ist weniger mehr. Umso weniger Make-Up man benutzt, desto besser geht es der Haut. Im besten Fall lässt man es einfach komplett weg, besonders, wenn die Haut zu Unreinheiten neigt. Und wer nicht komplett ungeschminkt aus dem Haus gehen möchte, kann sich ja durchaus auf das Augen Make-Up konzentrieren.

Peelings werden häufig vernachlässigt

Selbst wenn man kein Mak-Up trägt, können Poren durch Schweiß und Schmutz verstopfen. Um dies möglichst gut vorzubeugen, ist regelmäßiges Peelen sinnvoll. Allerdings sollte ein Gesichtspeeling nur ein- bis maximal zweimal pro Woche vorgenommen werden, um die Haut nicht überzustrapazieren.

Des Weiteren sollten man darauf achten, dass es sich dabei wirklich um ein Produkt für das Gesicht handelt, da die Peeling-Körner von Produkten für den Körper zu grob für die empfindliche Haut im Gesicht sind.

Jade-Roller als Geheimtipp

Nachdem die Haut mit einem Peeling gereinigt wurde, möchten viele ihrer Haut noch etwas Gutes tun und für Entspannung sorgen. Hierfür eignen sich Jade-Roller besonders gut. Auch wenn es hin und wieder den Anschein macht – Jade-Roller sind kein neuer Trend. Ganz im Gegenteil, denn das Beauty-Tool hat seinen Ursprung in der traditionell chinesischen Medizin. In Asien wird der Jade-Roller bereits seit Jahrtausenden für seine positive Wirkung verehrt. Besonders die grüne Jade gilt als eine der wertvollsten Heilsteine. Ihnen wird nachgesagt, beruhigend zu wirken und ein langes Leben zu fördern.

Aus der alten chinesischen Massage-Methode heraus hat sich in der Vergangenheit der Jade-Roller für das Gesicht entwickelt. Diese werden in der Zwischenzeit aber auch aus anderen Steinen, wie beispielsweise Rosenquarz oder dem Amethyst angefertigt.

Die Roller für das Gesicht zeichnen sich vor Allem dadurch aus, dass an sich an einem Ende eine kleine Rolle befindet und am anderen eine große. Die kleine Rolle wird für die Nasen- und Augenpartie verwendet, die große hingehen für die Stirn, die Wangen und den Hals.

Vorteile eines Jade-Rollers

Doch was genau bringt ein Jade-Roller nun eigentlich? Die Massage mit dem Jade Roller hat einen belebenden Effekt, sorgt für einen frischen Glow und einen rosigen Teint. Die Heilsteine wirken zudem der Hautalterung entgegen und sind daher ein natürlicher Anti-Aging-Booster. Bei regelmäßiger Anwendung kann der Massage-Roller eine prallere und straffe Haut fördern.

Gesichtsroller aus Jade sind ein echter Frischekick für ein müdes Gesicht. Wenn man den Roller über Nacht in den Kühlschrank legt, lindert der kühle Stein Schwellungen und die Massage wirkt wie eine Lymphdrainage, die dem Gewebe wieder neuen Schwung gibt. Nach der Massage wirkt das Gesicht definierter und Schwellungen an den Augen verschwinden.