In der Nacht von Freitag auf Samstag (11. Juni 2022) kam es gegen 00:30 Uhr zu einem tragischen Unfall an der Bahnstrecke in Mainz-Kastel. Eine 21 Jahre alte Frau wurde dort von einem Güterzug erfasst.


Die Kriminalpolizei war ebenfalls kurzzeitig vor Ort

Wie die Bundespolizei auf Anfrage von BYC-News mitteilte, war die junge Frau mit ihrem Freund an der Bahnstrecke unterwegs. Die beiden waren stark betrunken und sind in einen Streit geraten. Als die 21-Jährige die Örtlichkeit verlassen wollte, sei sie „sturztrunken ins Gleis gefallen“ und wurde dort von dem Güterzug erfasst.

Wie der Sprecher weiter mitteilte, hatte die Frau großes Glück. Sie zog sich bei dem Unfall lediglich eine Beckenfraktur zu und schwebt glücklicherweise nicht in Lebensgefahr. Die Kripo sei zwischenzeitlich ebenfalls vor Ort gewesen, beendete jedoch ihre Ermittlungen, als feststand, dass es sich eindeutig um einen Unfall und keine Straftat handelte. Die weitere Bearbeitung des Falls hat schließlich die Bundespolizei übernommen.