Wer die Wahl hat, hat die Qual – aufgrund der Berufsvielfalt auf dem heutigen Arbeitsmarkt ist die richtige Berufswahl für Arbeitssuchende sehr viel schwieriger geworden. Wer sich als Berufseinsteiger für einen zukunftsträchtigen Job in den innovativen digitalen Branchen entscheidet, der kann sich über attraktive Job-, Karriere- und Verdienstmöglichkeiten freuen.

Die richtige Berufswahl auf dem heutigen Arbeitsmarkt

Egal, ob Arbeitsplatz- oder Lehrstellensuche für Berufseinsteiger oder berufliche Neuorientierung für Berufsrückkehrer – Jobsuchende haben es auf dem heutigen Arbeitsmarkt nicht leicht. Die richtige Berufswahl ist heute schwieriger denn je. Arbeitssuchende müssen dabei so viele verschiedene Faktoren berücksichtigen wie noch nie.

Einerseits gibt es auf dem heutigen Arbeitsmarkt so viele unterschiedliche Berufe wie noch niemals zuvor. Die Vielzahl an Jobmöglichkeiten macht die richtige Berufsfindung nicht leicht. Andererseits war der Arbeitsmarkt auch noch niemals so dynamisch und unsicher wie heute. Die Ansprüche und Belastungen, die im modernen Berufsalltag an Arbeitnehmer gestellt werden, sind so hoch und das heutige Arbeits- und Berufsleben ist so stressig, anstrengend, laut und hektisch wie noch niemals zuvor. Das erschwert natürlich ebenfalls die richtige Berufswahl.

Viele Fragestellungen für Berufsanfänger

Die hohe Dynamik und Unsicherheit auf dem heutigen Arbeitsmarkt haben viele verschiedene Gründe. Dazu gehören z.B. die zunehmende Digitalisierung, der rasante technologische Fortschritt und die dadurch bedingte schnelle Wissensentwicklung und Kurzlebigkeit von Ausbildungs- und Lehrinhalten. Ein anderer Faktor ist das Entstehen von neuen, innovativen Trendberufen und das Aussterben von alten, traditionsreichen Berufen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Notwendigkeit von lebenslangem Lernen und ständiger beruflicher Weiterbildung im modernen Arbeits- und Berufsleben.

Deshalb stehen Arbeitsuchende heutzutage bei der Berufswahl immer wieder vor denselben schwierigen Fragen: Welcher Job macht mir Spaß? Welcher Beruf bietet gute Job-, Karriere- und Gehaltschancen? Welcher Job ist überhaupt noch zukunftsträchtig und krisensicher? Welche berufliche Weiterbildung verbessert meine Job-, Karriere- und Verdienstmöglichkeiten? Dazu kommen natürlich noch die „klassischen“ Fragen für Berufseinsteiger: was muss man beim Erstellen von ansprechenden Bewerbungsanschreiben und von aussagekräftigen Lebensläufen beachten? Welche Tipps und Tricks gibt es für das professionelle und überzeugende Auftreten bei Vorstellungsgesprächen?

Online-Jobratgeber – wertvolle Berufsorientierung für Berufseinsteiger

Für Berufseinsteiger ist die Arbeitswelt ein undurchdringlicher Informationsdschungel mit vielen Fragezeichen, in dem sie sich erst einmal zurechtzufinden müssen. Deshalb sind Berufsanfänger für jede Hilfe dankbar, die ihnen den Eintritt in das Arbeitsleben erleichtern – wie z.B. einen Jobratgeber.

Inzwischen haben auch viele Jobbörsen und öffentliche und private Aus- und Weiterbildungsanbieter die hohe Nachfrage nach Berufsorientierung auf dem heutigen Arbeitsmarkt erkannt und entsprechend darauf reagiert. Sie stellen auf ihren Websites immer häufiger umfangreiche Online-Jobratgeber bereit und bieten Arbeitssuchenden damit eine wertvolle Berufsorientierung. Berufseinsteiger finden hier Antworten zu allen Fragen rund um das Thema Berufswahl und Arbeitswelt.

Nachstehend folgt eine Übersicht über drei innovative und zukunftsträchtige Berufe mit sehr guten Job-, Karriere- und Verdienstchancen.

App-Programmierer

Egal, ob Wetter, Nachrichten, Verkehr, Unterhaltung, Shopping, Navigation, Sport oder Fitness – heutzutage gibt es Apps für die unterschiedlichsten Thmenenbereiche.

Im digitalen Zeitalter haben die kleinen Software-Programme alle privaten, geschäftlichen und öffentlichen Lebensbereiche erobert und sind heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie sind ein Must-Have für jeden Tablet– oder Handybesitzer und sind auf jedem Smartphone vorinstalliert. Die kleinen elektronischen Helferlein nehmen uns viel Arbeit ab und erleichtern uns das Leben. Sie sorgen dafür, dass wir immer auf dem Laufenden bleiben und keine Informationen und Trends verpassen.

Aufgrund der hohen Popularität von Apps und der großen Nachfrage nach den Software-Anwendungen können App-Programmierer auf dem Arbeitsmarkt von heute von sehr guten Job-, Karriere- und Verdienstmöglichkeiten profitieren. Sie können in vielen Unternehmen der digitalen Branchen in einem Festangestelltenverhältnis ein durchschnittliches Jahresgehalt von 55.000 Euro bis 65.000 Euro verdienen.

Website-Programmierer bzw. Webdesigner

Ein weiterer innovativer und zukunftsträchtiger Beruf, der ebenfalls im Zeitalter der Digitalisierung neu entstanden ist, ist der des Website-Programmierers bzw. Webdesigners. Egal, ob Behörde, Unternehmen, Verband oder Privatperson – wer heutzutage keine Website hat, der kann sich auch nicht im World Wide Web mit seiner eigenen virtuellen Visitenkarte präsentieren und das Internet auch nicht als Kommunikationskanal nutzen. Eine eigene Website ist immer ein starker Ausdruck der individuellen Persönlichkeit, Geschmacks- und Stilsicherheit, Seriösität, Professionalität und Souveränität und ist im digitalen Zeitalter einfach zu einem feste Bestandteil der Selbstvermarktung und Eigenwerbung geworden. Ein überzeugender virtueller Auftritt ist heute das A und O der eigenen Imagekampagne.

Website-Programmierer bzw. Webdesigner sorgen mit einem trendigen, ansprechenden Webdesign, mit einer nutzerfreundlichen und übersichtlichen Websitegestaltung und mit moderner, innovativer Webtechnologie für ein Maximum an Usability, Benutzererfahrung und informativem Mehrwert – und schaffen damit attraktive Eye-Catcher mit individuellem „Look and Feel“ für eine optimale visuelle Selbstinszenierung ihrer Kunden.

Aufgrund der hohen Beliebtheit von Websites und des großen Bedarfs an modernem, ansprechendem Webdesign können sich Website-Programmierer bzw. Webdesigner auf dem heutigen Arbeitsmarkt über hervorragende Job-, Karriere- und Verdienstchancen freuen. Sie können in vielen Firmen der digitalen Wirtschaft als Festangestellte ein durchschnittliches Jahresgehalt zwischen 39.530 Euro bis 51.237 Euro verdienen.

Suchmaschinenoptimierer

Ein anderer moderner und zukunftsträchtiger Beruf, der sich auch erst im Rahmen der Digitalisierung neu etabliert hat, ist der des Suchmaschinenoptimierers. Sein Tätigkeitsbereich ist die suchmaschinenfreundliche Gestaltung von Websites. Er sorgt mit der Durchführung von sogenannten „Onpage“- und „Offpage“-Maßnahmen für ein gutes Ranking und damit für eine gute Sichtbarkeit von Websites bei Google & Co. Und das tut er aus einem ganz bestimmten Grund.

Denn das Erfolgsgeheimnis jedes gut laufenden, vertriebsstarken Online-Shops ist ein gutes Suchmaschinen-Ranking. Händler und Werbetreibende, die deren Online-Shop bei Google & Co heutzutage nicht gefunden werden, sind für ihre Kunden quasi unsichtbar und existieren nicht. Denn sie können ihre Zieltruppe nicht genau dort ansprechen, wo diese nach ihnen und ihren Produkten und Dienstleistungen suchen: nämlich unter den Top-30-Suchergebnissen der großen, marktführenden Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing und MSN. Eine gute Online-Sichtbarkeit ist die Voraussetzung für relevanten Traffic – und damit für jede erfolgreiche Kundenbindung und -akquise.

Diese Händler und Kaufleute können nicht von den vielen Vorteilen profitieren, die ihnen das Internet und die Suchmaschinen als Vertriebskanal für ihre Produkte und Dienstleistungen bieten – und können deshalb auch langfristig nicht erfolgreich mit ihrer eigenen Konkurrenz mithalten. Eine hohe Online-Reichweite ist aber für jeden Werbetreibenden unverzichtbar, wenn er sich auch in Zukunft noch erfolgreich gegenüber seinen Wettbewerbern erfolgreich am Markt behaupten will.

Aufgrund des hohen Konkurrenzdrucks im Online-Marketing und des ständig steigenden Bedarfs an guten Suchmaschinen-Rankings können sich auch Suchmaschinenoptimierer in den digitalen Branchen über sehr gute Beschäftigungs- und Karrierechancen und über attraktive Verdienstmöglichkeiten freuen. Seo-Manager können in vielen Unternehmen in einem Festangestelltenverhältnis ein durchschnittliches Jahresgehalt 40.000 Euro bis 50.000 Euro beziehen.