Die verlassene Gaststätte am Schloss Waldthausen – Illegaler Müllabladeplatz und Unterkunft

2364

Seit mehreren Jahren steht die Gaststätte am Schloss Waldthausen in der Straße „Im Wald 1A“ zwischen Budenheim und Mainz leer. In den vergangenen Monaten wird das Gelände rund um den ehemaligen Gastronomiebetrieb vermehrt als illegaler Müllabladeplatz genutzt. Das Gebäude steht in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes am Schloss Waldthausen. BYC-News war vor Ort und hat sich umgesehen.


Scheiben eingeschlagen und provisorische Schlafplätze im Inneren

An der Eingangstür ist das Glas zerbrochen und mehrere Fenster stehen an dem verlassenen Gebäude offen. Im Inneren sind Lattenroste und vereinzelt Matratzen aufzufinden. Geschirr steht neben den provisorischen Schlafplätzen im Inneren und ein Spiegel wurde hochkant aufgestellt, der in Richtung der Eingangstür zeigt. Es erweckt den Eindruck, dass dort jemand einen Unterschlupf oder Schlafplatz hergerichtet hat. Im Außenbereich wurden mehrere Müllsäcke an verschiedenen Plätzen abgelegt. Essensreste liegen verteilt auf dem Grundstück und im Gebäude. Ebenfalls vor Ort zu finden sind Ölkanister, Glaswolle, Steinwolle, Kleidung, Farbeimer und vieles mehr. Nur eine alte Speisekarte am Hauseingang, ein Paulaner Gastro-Schirm und ein Steingrill vor dem Gebäude am Eingang lassen noch erahnen, dass dort einmal ein Gastronomiebetrieb war.

Eigentümer des Grundstücks ist die Stadt Mainz

Die Stadt Mainz ist Eigentümerin des Areals Schloss Waldthausen inklusive des angesprochenen Bereiches, auf dem die Gaststätte zu finden ist. Es gebe einen Erbbaurechtsvertrag mit einem Verein für das Areal der Gaststätte, der sich inzwischen jedoch aufgelöst hat, teilte die Stadt Mainz auf Anfrage von BYC-News mit. Zuständig für die Beseitigung der angeführten Mängel sei der Erbbaurechtsnehmer. Durch die Vereinsauflösung könne momentan allerdings keine natürliche Person gegriffen werden, um sich dieser Verantwortung zu stellen, erklärt die Stadt weiter. Seit längerer Zeit sei die Stadt mit diesem Umstand befasst und neben dem Rechtsamt ist auch das Amtsgericht bemüht eine Lösung zu finden.

Entsorgungsbetrieb Mainz wurde beauftragt

Nach Mitteilung dieser Online-Zeitung hat die Stadtverwaltung Mainz dem Entsorgungsbetrieb den Auftrag erteilt, den dort illegal abgeladenen Müll zu beseitigen und zu entsorgen. Ob dieses leerstehende Gebäude möglicherweise von obdachlosen Menschen als Schlafplatz genutzt wird, sei der Stadtverwaltung bislang nicht bekannt.

Grillstellen im Wald

Im Wald rund um die Gaststätte herum sind mehrere provisorische Feuerstellen zu finden. Diese wurden aus Steinen gebaut, welche in einen Kreis gelegt wurden. In den Feuerstellen ist teilweise noch Grillkohle und angebranntes Holz zu sehen. Auch Grillroste sind dort vorhanden. Leere Dosen und Verpackungen, die dort ebenfalls liegen, machen den Eindruck, dass dort erst vor Kurzem gegrillt wurde. Da sich die Grillstellen mitten im Wald befinden, steigt hier die Waldbrandgefahr enorm.