Am Samstagabend (4. Dezember 2021) fahren wieder zahlreiche Landwirte mit weihnachtlich geschmückten Traktoren durch Rheinhessen, um ein Funken Hoffnung zu verbreiten. Den Streckenverlauf haben wir euch unten aufgelistet und bei Google Maps verlinkt.


Über 7 Stunden lang werden die Landwirte durch Rheinhessen fahren

Nach den sehr erfolgreichen und emotionalen Weihnachts-Traktorfahrten im vergangenen Jahr haben sich Landwirte aus ganz Deutschland dazu entschlossen, auch 2021 wieder Kinderaugen zum strahlen zu bringen. Wie bereits im vergangenen Jahr beteiligt sich der LSV Rheinhessen (Land schafft Verbindung) ebenfalls wieder an der bundesweit durchgeführten Aktion. Mit der Aktion wollen die Landwirte etwas Gutes tun und Freude bereiten, aber auch auf die weiterhin angespannte Situation der Landwirte aufmerksam machen.

Die Landwirte starten um 15:00 Uhr in Alzey und fahren dann durch zahlreiche Ortschaften in Rheinhessen. Auf ihrem Weg werden sie auch an der Uniklinik Mainz einen Stop einlegen und dort Geschenke an die Kinderklinik überreichen. Ende wird etwa gegen 22:15 Uhr wieder in Alzey sein.

Das Video von der Traktorenfahrt im letzten Jahr:

Durchfahrtszeiten für den 4. Dezember 2021:

  • 15:00 Uhr Start in Alzey
  • 15:30 Uhr Wörrstadt
  • 16:00 Uhr Klein-Winternheim
  • 16:55 Uhr Marienborn
  • 17:30 Uniklinik Mainz
  • 18:30 Uhr Große Langgasse/Weißliliengassse
  • 18:45 Uhr Weisenau
  • 18:50 Uhr Großberg
  • 19:00 Uhr Hechtsheim
  • 19:15 Uhr kurze Pause auf dem Messegelände
  • 19:45 Uhr Ebersheim
  • 19:55 Uhr Nieder-Olm
  • 20:20 Uhr Zornheim
  • 20:35 Uhr Mommenheim
  • 20:45 Uhr Selzen
  • 20:55 Uhr Hahnheim
  • 21:05 Uhr Köngernheim/Undehnheim
  • 21:30 Uhr Bechtolsheim
  • 21:45 Uhr Gau-Odernheim
  • 22:00 Uhr Schaffhausen
  • 22:15 Uhr Alzey, Zentrum

Die genaue Streckenführung ist auf Google Maps einzusehen.

Die Landwirte freuen sich auf zahlreiche Menschen, ob jung oder alt, die ihnen vom Straßenrand aus zuwinken. Dabei sollten größere Menschenansammlungen aufgrund der aktuellen Situation natürlich vermieden und die aktuellen Hygienemaßnahmen eingehalten werden.