Seit Donnerstagmittag (15. Juli 2021) sind zahlreiche Helfer sowohl aus dem Katastrophenschutz als auch aus den Rettungswachen der Malteser in der Region Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland (Region HRS) im Einsatz. Diese unterstützen aktuell im Hochwassergebiet Rheinland-Pfalz. Ein Kontingent befindet sich im Einsatz in Nordrhein-Westfalen. Weitere Helfende sind in Bereitschaft.

Ein Krisenstab in Mainz wurde eingerichtet

Derzeit unterstützen die Helfer in verschiedenen Betreuungs- und Versorgungseinrichtungen. Die Malteser in Mainz haben in Mainz einen Krisenstab eingerichtet, um die verschiedenen Einsatzkräfte der Malteser im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz koordinieren zu können.

Hierbei liegt der Schwerpunkt auf den in Rheinland-Pfalz eingesetzten Kräften, um diese organisatorisch und administrativ zu koordinieren. Dabei ist der Stab an die Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz (HiK) Rheinland-Pfalz angegliedert.

„Wir sind seit Donnerstag mit über 100 Helfenden zusätzlich zu den Einheiten des Katastrophenschutzes im Einsatz“, so Florian Jung, Stabsverantwortlicher für die Malteser in der Region HRS. Derzeit unterstützen wir vor Ort insbesondere bei der Betreuung und Versorgung der Betroffenen.“ Weiterhin unterstützen die Gliederungen Altenstadt und Butzbach mit einem Notfallkrankentransportwagen (NKTW) die Feuerwehreinheiten des Wetteraukreises in Düsseldorf.

Aus der Diözese Limburg sind im Einsatz die Gliederungen:

  • Wetzlar
  • Limburg
  • Frankfurt
  • Usingen
  • Bad Homburg
  • Limburg-Weilburg
  • Wiesbaden
  • Westerwald
  • Lahn-Dill

Aus der Diözese Mainz:

  • Mainz
  • Bingen
  • Lörzweiler
  • Wetterau
  • Ober-Ramstadt
  • Wonnegau
  • Rüsselsheim
  • Gießen

Die Gliederungen Mainz, Bingen, Lörzweiler und die Rettungswachen Mainz und Bingen unterstützen im Raum Ahrweiler mit einem Kontingent von Rettungs- und Krankentransportwagen sowie Schnelleinsatzgruppen zur Betreuung und Versorgung der Betroffenen. Die Gliederung Ober-Ramstadt ist mit dem großen Gerätewagen Unfallhilfsstelle (GW UHS) der Diözese Mainz ebenfalls in Trier im Einsatz.

Aus der Diözese Trier sind im Einsatz:

  • Waldalgesheim
  • Speyer
  • Bad Kreuznach
  • Saarbrücken
  • Merzig-Wadern
  • Mayen-Koblenz
  • Koblenz

Aus der Diözese Speyer:

  • Trier
  • Schifferstadt
  • Frankenthal

Zusätzlich ist der Einsatzleitwagen (ELW) der Diözese Mainz im Einsatz. Mitarbeiter des Rettungsdienstes der Malteser unterstützen darüber hinaus die Rettungsleitstelle in Koblenz in der Bearbeitung der hohen Zahl der Notrufe.

Die Malteser unterstützen die Feuerwehren, das Technische Hilfswerk, die Wasserrettung und Polizei bei deren Einsatz durch Verpflegung und Betreuung, zum Beispiel durch das Einrichten von Ruheplätzen. Außerdem stehen Seelsorger und geschulte Kollegen zur psychosozialen Unterstützung der Einsatzkräfte zur Verfügung, denn viele Helfer werden aktuell erstmals mit solch einer Katastrophensituation konfrontiert.