Kunst- und Kulturfreunde dürfen sich am ersten Juli-Wochenende auf ein besonderes Event im Bad Kreuznacher Schlosspark freuen: Zum Kunstmarkt mit vielen heimischen Künstlerinnen und Künstlern lädt die Stadtverwaltung am Sonntag, 3. Juli, von 11 bis 21 Uhr ein. Die Kulturveranstaltung wird in Kooperation mit der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (GuT), dem Museum Schlosspark und dem Verein Klein-Venedig Bohème ausgerichtet. An Ständen rund um das Museum Schlosspark können die Besucherinnen und Besucher den ganzen Tag über bis in die Abendstunden hinein Kunst im besonderen Ambiente des Parks anschauen und erwerben.


Zwölf Künstlerinnen und Künstler aus Bad Kreuznach und der Umgebung präsentieren an Pavillons im Grünen eine Auswahl ihrer Arbeit:

  • Peter Trautmann
  • Achim May
  • Silvia Kerwer Wiens
  • Klaus Müller
  • Berthold Schwartz
  • Rafael Gutierrez-Stienert
  • Barbara Langhans
  • Nico Cappiello
  • Walter Brusius
  • Gernot Meyer-Grönhof
  • Gabriele Anna.

Auch die Kunstwerkstatt Bad Kreuznach ist mit einem Pavillon am Kunstmarkt vertreten. Mara Schwarzkopf aus der Kunstwerkstatt wird außerdem ihren Sommertanztraum mit Mädchen im Alter von fünf bis elf Jahren aufführen.

Musikalische Unterhaltung

Musikalisch begleitet wird der Kunstmarkt tagsüber durch Dietmar Rampel mit seinem Akkordeon. Von 17 bis 19 Uhr spielt die Tribute-Band „Dylan‘s dream“ Songperlen Bob Dylans mit eigener Handschrift und individuellen Interpretationen. Die Musiker aus Kassel sind auf Bühnen in Deutschland und im Ausland unterwegs und begeistern ihr Publikum mit Rock-Blues-American, Country-Folk und Rock’n Roll. Weitere Informationen zur Band unter www.dylans-dream.de.

Auch für das leibliche Wohl ist mit einer Speise- und Getränkeauswahl gesorgt: Die Metzgerei Balzer bietet Herzhaftes an einem Imbisstand und das Quartierszentrum Pariser Viertel (Ibtessam Beidoun) verwöhnt die Gäste mit internationalen Spezialitäten. Für Weine und weitere kühle Getränke sorgt das Weingut Paul Anheuser und das Museum Schlosspark.

Zum Kunstmarkt ist der Eintritt in das Museum Schlosspark frei. An diesem Tag kann zum letzten Mal die aktuelle Sonderausstellungen „Chiffre – vom Bild zum Zeichen“ von Julia Silbermann und Katharina Fischborn besucht werden. Außerdem findet ein Verkauf ihrer Werke im Jagdzimmer statt. Die Künstlerinnen sind anwesend und kommen gerne mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch. Das Museum ist bis 18 Uhr geöffnet.

Die Veranstalter danken allen Mitwirkenden sowie Künstlerinnen und Künstlern, die den Kunstmarkt mitgestalten.