Für Sonntag (20. März 2022) um 12 Uhr ruft ein Bündnis von Mainzer Parteien alle Bürger zu einer Friedenskundgebung am Gutenbergplatz auf. Beteiligt sind unter anderem Grüne, SPD, CDU, Die Linke, Volt, Klimaliste und Piraten. Die Demonstration wurde vom Ordnungsamt genehmigt. Hierbei werden Redebeiträge der verschiedenen Parteien und Organisationen gehalten. Weitere Redebeiträge gerne willkommen.


Aufruf des Bündnisses:

Das Bündnis ruft zum Protest gegen den Krieg in der Ukraine auf und beteiligt sich an der Friedenskundgebung am Sonntag um 12:00 Uhr auf dem Gutenbergplatz. „Wir fordern die russische Regierung auf, die Angriffe auf die Ukraine sofort zu beenden und sich zu einer gemeinsamen Entspannungspolitik zu bekennen. Die Waffen müssen jetzt und sofort schweigen und es muss gemeinsam nach einer friedlichen Lösung gesucht werden, welche die Sicherheitsinteressen aller Beteiligten berücksichtigt.

  • Frieden jetzt!
  • Stoppt sofort diesen Krieg!
  • Frieden für die Ukraine und ganz Europa!

Unser Bündnis ist plural, aber für Rassismus, Antisemitismus, Chauvinismus und verwandte Ideologien gibt es keinen Platz.“

Weiter heißt es: „Wir bitten um Mithilfe und Unterstützung für die Menschen in der Ukraine und für die Flüchtenden andernorts. Wir verurteilen zugleich Diskriminierung gegenüber und Angriffe auf unbeteiligte Menschen aus Russland.“

Informationen zum Infektionsschutz

Es wird darauf hingewiesen, dass von allen Personen zu jeder Zeit eine medizinische Mund- und Nasenbedeckung zu tragen ist (Maskenpflicht). Es gelten die Ausnahmen gemäß §2 Abs. 3 der 32. CoBeLVO.

Für weitere Informationen und eine Kontaktaufnahme steht Marvin Dewald per Mail unter marvin.dewald@volteuropa.org zur Verfügung.