„Wir sorgen für Bad Kreuznach und gestalten Freizeit. Ein riesengroßes Projekt ist Wirklichkeit geworden. Demnächst kann hier nach Herzenslust geschwommen und geplanscht werden“, freut sich Klaus-Dieter Dreesbach, Geschäftsführer der Kreuznacher Badgesellschaft, beim Pre-Opening des neuen Salinenbades. Anlässlich des wichtigen Ereignisses kam sogar Staatssekretär Randolf Stich vom Ministerium des Inneren und Sportes, und vertrat Minister Roger Lewentz, der sich für das Bauprojekt stark gemacht hatte.


Randolf Stich dazu

„Sport spielt eine wichtige Rolle für den sozialen Zusammenhalt und für eine gesunde Gesellschaft. Daher fördert die Landesregierung ganz gezielt den Neubau und Ausbau von Sportstätten. Die Sanierung des Freibades und den Neubau des Hallenbades in Bad Kreuznach haben wir umfangreich unterstützt. In Zukunft soll das Kombibad noch mehr Kindern die Möglichkeit bieten, in frühen Jahren Schwimmen zu lernen. Dafür haben wir auch die Fördermittel für Schwimmkurse deutlich erhöht, denn diese wichtige Fähigkeit darf gerade nach der Corona-Pandemie, in der Schwimmunterricht oft nicht möglich war, nicht zu kurz kommen. Gleichzeitig können die Bürgerinnen und Bürger im neuen Salinenbad noch mehr von der Naherholung direkt vor der Haustür profitieren“, so der rheinland-pfälzische Sportstaatssekretär Randolf Stich.

Das neue Salinenbad wird voraussichtlich bis zur Fertigstellung über 18,5 Millionen Euro kosten, davon werden 11,6 Millionen Euro von Stadt, Land und Bund gefördert. Klaus-Dieter Dreesbach bedankte sich bei allen, die sich für die Förderungen stark gemacht hatten, damit es zu keiner Mehrbelastung im städtischen Haushalt kommt. Zudem dankte er herzlich für alle am Projekt Salinenbad beteiligten Firmen sowie den Mitarbeitern.

Die Gäste des neuen Hallenbades, das nun am Montag, 20. September, um 13 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet wird, können sich auf ein großes 25-Meter-Becken mit sechs Bahnen und Sprunganlage freuen. Zudem gibt es ein Lehrschwimmbecken mit 100 Quadratmetern Wasserfläche und ein separates Kleinkinderbecken.

200 Quadratmeter mehr Wasserfläche

„Insgesamt bietet das neue Salinenbad (Frei- und Hallenbad) allen kleinen und großen Schwimmfreunden rund 200 Quadratmeter mehr Wasserfläche an, als bislang mit Hallenbad Kilianstraße und Freibad Salinental zur Verfügung standen“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, die sich zugleich für die hohe Förderung des städtischen Großprojekts durch das Land bedankte.

Und auch das Freibad hat mit dem 50- Meter-Bahnen im Freischwimmerbecken eine Besonderheit, die nur wenige Freibäder in der Umgebung haben. Das Freibad ist bereits seit Mitte Juli geöffnet und schließt am Samstag, 18. September. Am Samstag lädt außerdem das neue Hallenbad von 10 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür ein und kann in dieser Zeit von allen Interessierten besichtigt werden.

Ab der Eröffnung des Hallenbades gelten folgende Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag 13 bis 21 Uhr (vormittags findet mit Bad Schulschwimmen statt)
  • Freitag und Samstag 8 bis 21 Uhr
  • Sonntag 8 bis 18 Uhr

Preise Salinenbad Hallenbad:

Erwachsene (ab 16 Jahre): 6 Euro
Kinder ab Jahre (3-15 Jahre), Schüler und Studenten: 4 Euro

Zur Eröffnung gelten bis 31. Oktober 2021 Eröffnungspreise, die jeweils 1 Euro günstiger sind als der oben genannte reguläre Preis.