In Budenheim verursachte in der Nacht auf Mittwoch (18. Mai 2022) ein Autofahrer unweit des Feuerwehrgerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Budenheim einen schweren Verkehrsunfall. Er wurde dabei leichtverletzt. BYC-News war vor Ort.


Im Ortskern zu schnell unterwegs

Der 26-jährige Fahrer eines Opel Insignia krachte am frühen Mittwochmorgen (18. Mai 2022) gegen 02:45 Uhr erst in einen in der Rheinstraße geparkten Audi Q3, schleuderte anschließend quer über die Fahrbahn, riss zwei Begrenzungspfosten um und schlug dann in eine Mauer ein. Bei dem Unfall lösten die Airbags des Opel aus. Durch die Wucht des Zusammenstoßes riss die Vorderachse des Insignia ab. Der Audi wurde gegen eine Mauer geschleudert und kam quer auf dem Gehweg zum Stehen. Der Unfallfahrer konnte sich erst nach Eintreffen der Polizei aus seiner misslichen Lage befreien.

Grund für den Unfall schnell gefunden

Der Grund für den Unfall war schnell gefunden, der 26-Jährige hatte Alkohol konsumiert und sich dann hinters Steuer gesetzt. Die Mischung zwischen der überhöhten Geschwindigkeit, der engen Fahrbahn im Ortskern und das Führen eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinfluss löste den Unfall aus. Der Unfallfahrer aus dem Landkreis Alzey-Worms verletzte sich bei dem Unfall leicht. Er wurde durch den alarmierten Rettungsdienst in ein Mainzer Krankenhaus verbracht. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein von den Beamten der Polizei sichergestellt.

Straße voll gesperrt

Die Rheinstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und bis zum Abtransport des total demolierten Opel durch die Freiwillige Feuerwehr, welche mit zwei Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz war, voll gesperrt. Die meisten Rettungskräfte der Feuerwehr erreichten die Einsatzstelle, welche sich direkt am Feuerwehrgerätehaus in Budenheim befand, zu Fuß. Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz sichergestellt und die Batterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt. Anschließend wurden die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen. Der Opel und der Audi waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Budenheim beendete ihren Einsatz gegen 5:00 Uhr.