Im Alter von 82 Jahren ist Günter Lorey, langjähriges Stadtratsmitglied und ehren-amtlicher Bürgermeister a. D. der Stadt Bingen, verstorben. Die Stadt Bingen am Rhein trauert um einen Menschen, der geradlinig und offen – mit Herzblut und bürgernah – Politik für die Menschen der Stadt und des Kreises gemacht hat.


Jahrzehnte in der Kommunalpolitik

Günter Lorey war über mehr als vier Jahrzehnte hinweg in der Kommunalpolitik tätig und hat sich auch darüber hinaus zeit seines Lebens in vielen Vereinen und Organisationen ehrenamtlich engagiert.

Von der regionalen und überregionalen Bedeutung und Wertschätzung seines Engagements zeugen auch die vielen Auszeichnungen und Ehrungen, die ihm im Laufe seines Lebens zuteilwurden: Günter Lorey war Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Freiherr-vom-Stein-Plakette, Träger der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz und der Ehrenmedaille des Landkreises, Ehrenringträger der Stadt Bingen und Inhaber des Binger Wappentellers sowie des Ältesten Stadtsiegels in Gold.

Spuren insbesondere in Büdesheim hinterlassen

„Günter hat bei uns in Bingen Spuren hinterlassen. Insbesondere für Büdesheim hat sich Günter eingesetzt und sich für den Stadtteil in besonderer Art und Weise und mit viel Leidenschaft engagiert. Durch seinen Einsatz hat er für das Zusammenleben der Bürgerinnen und Bürger große Mitverantwortung übernommen und die Bedürfnisse der Menschen dabei stets im Blick behalten“, würdigt Oberbürgermeister Thomas Feser den Verstorbenen. „Vermissen werde ich ihn auch ganz persönlich, denn ich habe ihn als tatkräftigen und liebenswerten Menschen, als verlässlichen politischen Weggefährten und als guten Freund kennen und schätzen gelernt.“

Besonders gerne denke er in Zusammenhang mit Günter Lorey an die gemeinsame Zeit in der Christlich-Demokratischen Arbeiterschaft und an die Zusammenarbeit im CDU-Stadtverband. „Auch in meiner Zeit als Kreistagsfraktionsvorsitzender und Kreisbeigeordneter konnte ich mich stets auf die Unterstützung von Günter verlassen“, so Thomas Feser weiter.

Die Stadtverwaltung wünscht der Familie Lorey viel Kraft für die kommende Zeit und wird das Andenken an Herrn Lorey dauerhaft in Ehren halten.