Bei einer Streifenfahrt in Richtung Bingerbrück am späten Sonntagabend (18.07.2021) fiel den Beamten gegen 23:00 Uhr kurz vor Ortseingang ein unsicher fahrender Citroen-Fahrer auf.

1,42 Promille und BTM-Konsum

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte man bei dem 46-jährigen Fahrer deutlichen Atemalkohol fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,42 Promille. Zudem ergaben sich Hinweise auf einen zeitnahen BTM-Konsum, was der Fahrer auch einräumte.

Der fahrtüchtigen Beifahrerin wurde der Fahrzeugschlüssel übergeben. Der Beschuldigte, der auf die Dienststelle gebracht wurde, legte ein zunehmend auffälliges, aggressives Verhalten an den Tag. Nachdem er Gewalt androhte, legten die Beamten ihm Handfesseln an.

Tritte ins Gesicht des Polizisten

Er beleidigte und bedrohte die Beamten fortwährend. Nach der Blutprobe weigerte er sich, die Dienststelle zu verlassen und musste unter Zwangsanwendung vor die Dienststelle verbracht werden. Hierbei trat er schlussendlich einen Beamten ins Gesicht, so dass dieser verletzt wurde.