Am Sonntag fand im Rheingau-Taunus-Kreis die zweite „Biker Safety Tour“ im Sinne der Präventionskampagne „Du hast es in der Hand – Überlasse nichts dem Unfall“ statt, bei der die Polizei zu zwei Motorradausfahrten eingeladen hatte. Interessierte Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer konnten sich zuvor über die Webseite der Polizei Hessen zu den Ausfahrten anmelden und zeigten bereits vorab ein reges Interesse. Neben der Polizei waren auch zwei Motorradfahrer des Malteser Hilfsdienstes aus Kelkheim mit am Start, der bereits bei der ersten Tour rund um den Feldberg mitwirkte. Start und Zielpunkt der Ausfahrten war ein polizeilicher Präventionsstand in Rüdesheim am Rhein auf dem Parkplatz der Brömserburg, an dem interessierte Bürgerinnen und Bürger Fragen rund um das Thema Verkehrsprävention stellen konnten.

Auch ein ausgestelltes Polizeimotorrad erweckte das Interesse der ganz Kleinen. Die beiden, jeweils dreistündigen Fahrten, einmal mit Start um 10:30 Uhr und einmal um 15:00 Uhr, gingen dabei durch den idyllischen Rheingau-Taunus-Kreis, unter anderem quer durch das Wisperthal. An drei Stopps wurden Gefahrenpunkte aufgezeigt und Beiträge rund um die Themen Lärm, Erste Hilfe, Unfallursachen und Sicherheit beim Motorradfahren präsentiert. Auch der direkte Austausch mit den Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern stand hierbei im Fokus, sodass Erfahrungen auf Augenhöhe geteilt wurden. Das Thema Erste Hilfe bei Verkehrsunfällen wurde dabei durch das engagierte Duo der Malteser Motorradstaffel vermittelt. Im Anschluss an die Touren fand jeweils eine Feedbackrunde statt, bei der die durchweg begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort kamen.

Das Polizeipräsidium Westhessen bedankt sich für das rege Interesse und weist auf die nächste Biker Safety Tour im Rheingau am 12.09.2021 hin.