Die Folgen der Flutkatastrophe sind unbeschreiblich. Viele Menschen haben ihr Leben verloren, andere stehen vor dem Nichts. Auch Carlos Cachafeiro aus Eschweiler an der belgischen Grenze hat alles verloren. Der Musiker, der ein gern gesehener Gast in Rüdesheim am Rhein ist, ist jetzt mittelos. Grund genug für das Bürgerkonsortium der Brömserburg, aktiv zu werden.

16.000 Euro kamen zusammen

Schnelle Hilfe war angesagt, und so wurde mit vereinten Kräften in ein Benefizkonzert für die Flutopfer auf die Beine gestellt, das von großem Erfolg gekrönt war. Insgesamt 16.000 Euro kamen zusammen und unterstützen die Flutopfer an der Ahr und Carlos Cachafeiro, der seine Dankbarkeit kaum in Worte fassen konnte. Auch die Rheingauer Volksbank war Partner des Benefizkonzertes.

Zusammenstehen ist mehr als nur ein Wort

Beim Benefizkonzert am Freitag, den 23. Juli, im Garten der Brömserburg standen neben Carlos Cachafeiro auch Musikerkollegen wie Rick Cheyenne mit Tochter Kayla sowie auch Frank Zimmermann auf der Bühne. Sie verzichteten auf ihre Gage und spendeten sie. Auch Caterer Sébastien Loison und die beteiligten Rheingauer Winzer spendeten ihre Einnahmen. Gemeinsam schenkten sie den Gästen einen unvergesslichen Abend.

Und schließlich stand auch Sonntag, der 25. Juli, noch einmal ganz im Zeichen der Solidarität. Ab 15.00 Uhr war Carlos noch einmal zusammen mit weiteren Musikern auf der Bühne im Garten der Brömserburg und weiter flossen die Spendengelder reichlich. Das Bürgerkonsortium und die Rheingauer Volksbank freuen sich zusammen mit allen Beteiligten über die Hilfsbereitschaft und die Spendensumme. Und die Spendenaktion geht weiter. Deshalb können auch alle, die noch keine Gelegenheit hatten, einen Beitrag zu leisten, das jetzt noch tun.