Am Montagmittag (21. September 2021) gegen 12:15 Uhr kam es zu einem Vorfall, bei dem ein Mitarbeiter der Bahn einem Jugendlichen in Frankfurt-Rödelheim das Leben rettete.


Der Jugendliche rannte auf die Gleise zu

Der Bahn-Mitarbeiter hatte einen 16 Jahre alten Jugendlichen bemerkt, der im Bereich der Eschborner Landstraße vor einem Gleisbett ständig hin und her lief. Plötzlich legte der 16-Jährige sein Handy in einer Grünfläche ab und ging einige Meter davon weg.

Als sich eine S-Bahn näherte, rannte der Jugendliche direkt in Richtung der Gleise. Der Mitarbeiter der Bahn konnte den 16-Jährigen gerade noch mit einem beherzten Griff festhalten, bevor er die Gleise erreichte. Der Mitarbeiter warf den Jugendlichen zu Boden und rettete ihm damit das Leben. Beide blieben glücklicherweise unverletzt.

Nachdem die Bahn an den beiden vorbeigefahren war, verständigte der Retter die Polizei. Im späteren Verlauf wurde der suizidgefährdete 16-Jährige in eine psychiatrische Klinik gebracht.