Am Dienstagabend (3. Mai 2022) kam es gegen 21:25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A63 bei Biebelnheim in Fahrtrichtung Kaiserslautern. Dort hatte sich ein Fahrzeug in Folge eines Unfalls überschlagen.


Feuerwehr musste die Frau aus ihrem Wagen befreien

Eine 59 Jahre alte Frau aus Rheinhessen befuhr mit ihrem Fahrzeug den rechten Fahrstreifen der A63. Aus bislang noch unbekannter Ursache fuhr der nachfolgende 54-jährige Fahrer aus dem Rhein-Erft-Kreis auf den Wagen der 59-Jährigen auf. Die Frau verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Gefährt, kam mit dem Wagen ins Schleudern, überschlug sich und landete schließlich auf einem Grünstreifen neben der Fahrbahn. Dabei wurde die Fahrerin eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack gerettet werden.

Die Verletzte wurde im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben und von diesem in ein Krankenhaus nach Mainz gebracht. Wie die Polizei mitteilt, schwebt die Frau nicht in Lebensgefahr.

Für die Unfallaufnahme wurden beide Fahrtrichtungen kurzfristig voll gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.