Sie bringen Interessierten aus Deutschland und der Welt die rheinhessische Weinkultur und Lebensart näher, verbinden namhafte Künstler aus Musik und Kabarett mit Weingenuss und sind Vorbilder für nachhaltigen Weinbau und Weintourismus: Sechs Betriebe aus Mainz und Rheinhessen wurden für ihre kreativen Angebote rund um den Wein in sieben Kategorien am Donnerstag (28. Oktober 2021) bei der internationalen Galaveranstaltung im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz mit den Best Of Wine Tourism-Awards 2022 ausgezeichnet.


Michael Ebling, Dorothea Schäfer und Heiko Sippel gratulierten

Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling, Landrätin Dorothea Schäfer (Landkreis Mainz-Bingen) sowie Landrat Heiko Sippel (Landkreis Alzey-Worms) gratulierten den strahlenden Preisträgerinnen und Preisträgern und überreichten ihnen den begehrten Best Of Wine Tourism-Award. Die frisch gebackene rheinhessische Weinkönigin Juliane Schäfer und die Weinprinzessinnen Mirjam Bäßler, Cinderella Britzius, Julia Deißroth und Marleen Ebling stellten die Preisträger der sieben Kategorien in einer Laudatio vor. In Vertretung für Ministerin Daniela Schmitt überreichte Walter Reineck vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz zusätzlich in diesem Jahr den Sonderpreis „Rheinland-Pfalz.Gold“. Das bedeutet: Ein zusätzliches Preisgeld in Höhe von je 1.000 Euro und eine Urkunde des Landes.

Internationaler Award an Weingut Braunewell

Die Gala fand dieses Jahr in einem ganz besonderen Rahmen statt: Denn unter dem Motto „Celebrating Wine Culture“ tagten Delegierte der europäischen Great Wine Capitals und aus San Francisco | Napa Valley in Mainz – alle anderen Mitgliedsstädte waren virtuell mit dabei. So wurden im Kurfürstlichen Schloss zusätzlich auch die internationalen Best Of Wine Tourism-Awards 2022 an zehn Preisträger vergeben. Freudestrahlender Preisträger aus Mainz|Rheinhessen ist das Weingut Braunewell aus Essenheim: Mit seinen hohen Maßstäben im Bereich der Nachhaltigkeit, die sich auch in der Zertifizierung nach „fair&green“ widerspiegelt, hat das rheinhessische Familienweingut die internationale Jury überzeugt.

Best of Wine Tourism-Awards – die weintouristischen “Oscars” Die Best Of Wine Tourism-Awards werden in jedem Jahr in allen internationalen Great Wine Capitals verliehen. Sie machen den hohen weintouristischen Anspruch von GWC sichtbar – und in aktuell mehr als 80 Betrieben in Mainz und Rheinhessen erlebbar.

Vorangegangen waren die Bewerbungsphase sowie die Jurysitzung in Mainz | Rheinhessen am 23. August 2021 im Stadthaus Große Bleiche.

Weitere Chance: Publikum-Awards

Alle diesjährigen nationalen Preisträger können nun zudem noch auf das Publikum hoffen: Sie sind automatisch für die GWC Publikum-Awards (People’s Choice Award), die in jeder der sieben Kategorien vergeben werden, nominiert. Mainzer und Rheinhessen ab 18 Jahren können ihrem Lieblingsbetrieb ab sofort und noch bis zum 12.11.2021, 17.00 Uhr, auf der internationalen GWC-Website www.greatwinecapitals.com ihre Stimme geben. Die Preisträger national 2022 sind in den folgenden sieben Kategorien:

Weintourismus-Service Best of Mainz

Beim 1. Mainzer Great Wine Capitals Wein-Walk zu drei kontrastreichen Weinstationen erzählen die Guides von Best of Mainz interessante Geschichten zum Thema „Mainz als Weinstadt“. So erleben Gäste und Einheimische die Stadt aus neuen Blickwinkeln und Perspektiven und können auch eher unbekannte Orte entdecken.

Ergänzend dazu dient der Pop-up-Stadtladen von Best of Mainz inmitten der historischen Mainzer Altstadt (Kirschgarten) als Treffpunkt und Beratungsort für die Buchung von Touren in die Stadt und Region. Zudem können Gäste hier Souvenirs und Geschenke mit Mainz-Bezug erstehen. Diese breite Angebotspalette und die Kooperation mit Weinstuben und Winzerbetrieben aus Mainz und der Region würdigt die Jury mit dem Best Of Wine Tourism-Award 2022 in der Kategorie „Weintourismus-Service“.

Weingastronomie: Tacheles Landrestaurant und Gästehaus Schmitt, Flörsheim-Dalsheim

Im alten Ortskern von Flörsheim-Dalsheim verwöhnt Diana Schmitt, Besitzerin und Küchenchefin des Tacheles Landrestaurant, ihre Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region. Hier stammt das Wild aus dem eigenen Jagdrevier! Aber auch Vegetarisches steht auf der Speisekarte. Gäste können die Gerichte auch im schön begrünten Außenbereich des Restaurants genießen. Weine vom Demeter-Weingut ihres Bruders Daniel Schmitt vervollständigen das Menü. Dieses stimmige Konzept zeichnet die Jury mit dem Best Of Wine Tourism-Award 2022 in der Kategorie „Weingastronomie“ aus. Großes Vergnügen versprechen auch die Weinproben und Planwagenfahrten des Landrestaurants durch die Weinberge mit Rast am eigenen „Wingertsheisje“.


Innovative Weintourismus-Erlebnisse: BottleStops, Mainz

Als Tour- und Eventunternehmen schlägt BottleStops eine Brücke zwischen Besuchern und lokaler Weinkultur und bietet sehr individuelle Erlebnisse an. Ein tolles Angebot, auch für kleinere Weingüter, die keine eigenen Events organisieren können, urteilt die Jury und vergibt den Best Of Wine Tourism-Award 2022 für „Innovative Weintourismus-Erlebnisse“ an BottleStops und ihre Touren abseits eines „Standardprogramms“.

Weinproben in ungewöhnlichen Locations, Weintouren mit persönlichem Touch oder individualisierte Events – live und online – setzt BottleStops zusammen mit heimischen Winzern um. Das Konzept englisch- und französischsprachiger Weintouren ermöglicht auch internationalen Besuchern den Zugang zum rheinhessischen Wein.

Unterkunft: Hofgut Wißberg – Das Weinberghotel, St. Johann

Inmitten eines idyllischen Weinbergs auf dem Wißberg in St. Johann gelegen, lädt das Hofgut Wißberg zu einer Auszeit vom Alltag in der „Rheinhessischen Toskana“ ein.
Das Hotel setzt auf Regionalität und Stärkung der lokalen wirtschaftlichen Infrastruktur. So wird der Aufenthalt mit regionalen Freizeitangeboten kombiniert: vom Weinbergspicknick über Weinwanderungen bis zu verschiedenen Events rund um den Wein.

Das Thema Natur und Regionalität zieht sich wie ein roter Faden durch das Hotel, auch bei den neu gestalteten Zimmern. Die Gäste treten in einen modernen Märchenwald ein, der auch der Jury zusagt: Sie vergibt den Best Of Wine Tourism-Award 2022 in der Sparte „Unterkunft“ an das Hofgut Wißberg.

Kunst & Kultur: GUT LEBEN am Morstein, Westhofen

Bereits 2019 mit einem Award in dieser Kategorie ausgezeichnet, ist die Jury überzeugt: Das GUT LEBEN am Morstein ist zu einer der wichtigsten Kultur- und Eventlocations in Rheinhessen herangewachsen! 2020 hat Inhaber Stefan Spieß aus den Beschränkungen der Corona-Pandemie heraus ein neues Kulturkonzept etabliert, das den Bekanntheitsgrad der Region steigert: das „Morstein Kultur Festival“, einer virtuosen Kombination aus Kultur, Wein und Kulinarik. Dafür erhält das GUT LEBEN den Best Of Wine Tourism-Award 2022 in der Kategorie „Kunst & Kultur“.

Inzwischen wird in dem Westhofener Anwesen ganzjährig ein hochkarätiges Programm mit Konzerten, Kabarett und Lesungen angeboten. National und international bekannte Künstler bespielen die Bühne, dazu kommen natürlich regionale Weine ins Glas.

Nachhaltigkeit im Weintourismus: Weingut Braunewell, Essenheim

Nachhaltigkeit vom Rebstock bis zur Briefmarke – das Weingut Braunewell setzt Maßstäbe in diesem Bereich. Denn die drei Faktoren Nachhaltigkeit, Effizienz und Arbeitsbedingungen standen beim umfassenden Um- und Ausbau des Weinguts der Familie Braunewell von 2018 bis 2021 im Fokus. Beispielsweise wurden alle Leuchten auf LED umgestellt und das Regenwasser wird zur Bewässerung gesammelt. Die nachhaltig gebauten Weinkeller und die Produktion der Weine können Gäste in spannenden Führungen erkunden.

70 Prozent des Strombedarfs erzeugt das Weingut selbst, ein Akku bzw. eine zusätzliche Photovoltaik-Anlage sollen das Weingut künftig als Plusenergiehaus ausweisen. Denn: Mit der Zertifizierung nach „fair&green“ hat sich die Familie auch in Zukunft ambitionierten Nachhaltigkeitszielen verpflichtet. All dies hat die Jury mehr als überzeugt, sie vergibt den Best Of Wine Tourism- Award 2022 in der Kategorie „Nachhaltigkeit im Weintourismus“ an das Weingut Braunewell.


Architektur, Parks und Gärten: GUT LEBEN am Morstein, Westhofen

Und wieder wird es eine doppelte Auszeichnung: Direkt an den Weinbergen im Ortskern von Westhofen liegt das einzigartige Gebäude- und Gartenensemble von GUT LEBEN am Morstein mit Gastronomie, Hotel, Veranstaltungs- und Tagungsräumen sowie Kulturprogramm.

Mit dem stimmig restaurierten Winzerschloss aus dem 19. Jahrhundert und den sanierten Gebäuden bieten der „Weingarten“ des Restaurants und die „Weinlaube“ eine authentische Kulisse, um feine Weine und Kulinarisches zu genießen. Bei der Restaurierung wurden die ursprüngliche Aufteilung des Geländes und die Wegeplanung möglichst originalgetreu berücksichtigt. Die Jury ist sich einig: Damit ist das GUT LEBEN ein Leuchtturm der Region und verdient auch in der Kategorie „Architektur, Parks & Gärten“ den Best Of Wine Tourism-Award 2022.

Great Wine Capitals: Eine Welt der Extraklasse

Als Mitglied der Great Wine Capitals (GWC) ist Mainz gemeinsam mit Rheinhessen seit Juni 2008 die exklusive deutsche Vertretung des Netzwerkes. Das internationale Netzwerk besteht derzeit neben Mainz und Rheinhessen aus den bedeutenden Großstädten:

  • Adelaide | Südaustralien (Australien)
  • Bilbao | Rioja (Spanien)
  • Bordeaux (Frankreich)
  • Kapstadt (Südafrika)
  • Mendoza (Argentinien)
  • Lausanne (Schweiz)
  • Porto (Portugal)
  • San Francisco | Napa Valley (USA)
  • Valparaíso | Casablanca Valley (Chile)
  • Verona (Italien)

Alle diese Städte haben eine ganz besondere Eigenschaft, die ihr Wirtschafts- und Kulturleben maßgeblich prägt: ihre international bekannten und renommierten Weinanbaugebiete. Dieses Netzwerk ist das einzige weltweit, das die „Alte“ und die „Neue“ Welt des Weins miteinander verbindet. Ziel ist es, Reisen, Bildung und Wirtschaftskontakte zwischen folgenden renommierten Zentren zu fördern.

In Mainz und Rheinhessen – der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und der größten Weinbauregion – arbeiten Marketingorganisationen für Tourismus und Wein, Kultur-Initiativen, Winzer, Wissenschaftler sowie Hoteliers, Gastronomen und Händler gemeinsam an einem Ziel, Mainz, Rheinhessen und seine Weine im globalen Wettbewerb noch besser zu platzieren. In diesem Jahr findet in der Landeshauptstadt vom 24. bis zum 29.
Oktober 2021 die Jahreskonferenz statt.