Das Neubaugebiet „Rheingrafenblick“ verfügt bisher über keine reguläre Bushaltestelle, die Bewohner sind für Einkäufe oder den Weg zur Arbeit auf das eigene Auto angewiesen. Dies wird sich jetzt ändern. Wie in den Gremien beschlossen, wird die Stadtverwaltung Bad Kreuznach den großen Parkplatz unterhalb des Wohngebiets ausbauen und eine dauerhafte Anbindung an den ÖPNV schaffen. Nach dem offiziellen Spatenstich Ende vergangener Woche starten die Bauarbeiten am Montag, 21. März.


Bauzeit von sechs Wochen geplant

Die Baumaßnahme beinhaltet die Asphaltierung der Fahrspur auf dem Parkplatz am Ende der Franziska-Puricelli-Straße, die Herstellung einer barrierefreien Bushaltestelle mit Wartehäuschen sowie den Bau einer Wendemöglichkeit (Buskehre) am Ende des Platzes. Darüber hinaus wird eine barrierefreie Zuwegung ins Wohngebiet geschaffen sowie ein Grünstreifen entlang der Wohnhäuser angelegt, wie er im Bebauungsplan vorgesehen ist.

Die Stadtverwaltung plant mit einer Bauzeit von sechs Wochen, die Arbeiten sind also voraussichtlich Ende April abgeschlossen. Die Baukosten betragen rund 200.000 Euro, das Land fördert die Maßnahme mit zirka 100.000 Euro.

Forderung der Anwohner wird verwirklicht

Mit dem Ausbau des Platzes samt ÖPNV-Anbindung wird eine lang bestehende und berechtigte Forderung der Anwohnerinnen und Anwohner verwirklicht. Die Stadt trägt außerdem den Zielen des Integrierten Verkehrsentwicklungskonzepts (ISEK) Rechnung – nämlich der Stärkung des Umweltverbunds –, denn die bisherige Situation vor Ort stand diesen entgegen. Die nächsten regulären Bushaltestellen befinden sich in der Rheingrafenstraße mehr als 500 Meter Luftlinie entfernt. Nach den Vorgaben des städtischen Nahverkehrsplans soll eine Haltstelle jedoch in fußläufiger Entfernung von 300 bis 400 Meter erreicht werden.

In einem ersten Schritt zur Verbesserung der Situation war im Sommer 2020 eine provisorische Schulbushaltestelle geschaffen und damit das Wohngebiet an die Schülerbeförderung angeschlossen worden. Diese Haltestelle bleibt bis zum Ende der Bauarbeiten an der Franziska-Puricelli-Straße bestehen.