Am Freitagvormittag  (11. März 2022) kam es gegen 10:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kaiserstraße in Alzey, bei dem sich ein BMW überschlagen hatte. Wie sich bei der Verkehrsunfallaufnahme herausstellte, war der Fahrer betrunken.


Kontrolle über das Fahrzeug verloren

Der 23 Jahre alte BMW-Fahrer aus Alzey befuhr die Kaiserstraße bergabwärts aus Richtung Autobahn kommend. In Höhe der Einmündung zum Theodor-Heuss-Ring fuhr er mit den Autoreifen gegen eine Verkehrsinsel und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW rutschte daraufhin nach rechts in die abschüssige Böschung ab, überschlug sich und kam in Höhe des Eingangs zum Wartbergstadion auf dem Dach liegend zu Stillstand.

Der Fahrer konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen. Er wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt, erlitt aber glücklicherweise keine Verletzungen. An dem BMW entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme entstanden Zweifel an der Fahrtüchtigkeit des Fahrers. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Dem Alzeyer wurde im Anschluss an die Verkehrsunfallaufnahme eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Unfallstelle wurde von der Feuerwehr Alzey geräumt.