Am Sonntagmittag (5. Juni 2022) kam es auf der Bundesstraße B9 bei Eich zu Verkehrsbehinderungen durch einen Verkehrsunfall. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Auch vier Rettungshubschrauber sind an der Einsatzstelle gelandet. BYC-News war vor Ort.


Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 11:45 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem VW Golf und einem Skoda Fabia. Die Freiwilligen Feuerwehren Eich, Guntersblum, Alsheim und Gimbsheim sind an der Unfallstelle im Einsatz.

Zudem wurde die Abschnittsleitung Gesundheit wegen der Vielzahl an Verletzten ebenfalls alarmiert. Die Bundesstraße B9 war zwischen Osthofen und Mettenheim voll gesperrt. Die Polizei bat darum, den Bereich rund um die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.

Zwei Personen tödlich verletzt

Wie die Polizei auf Anfrage von BYC-News gegen 14:40 Uhr mitteilte, sind bei dem Unfall ein Kleinkind und eine männliche Person ums Leben gekommen. Mehrere Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wie viele Personen an dem Unfall beteiligt waren, sei aktuell aufgrund der Gesamtsituation noch unklar. Weitere Rettungsmaßnahen laufen aktuell noch. Ein Gutachter wurde hinzugezogen um die Unfallursache und den Unfallhergang zu klären. Die Vollsperrung wird noch längere Zeit andauern.

Die Polizei gab gegen 15:50 Uhr weitere Details bekannt:

In einem der beiden Fahrzeuge befand sich ein älteres Ehepaar, in dem zweiten Auto zwei Erwachsene, ein Kind und ein Säugling. Alle Personen erlitten bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Der Säugling verstarb dabei noch an der Unfallstelle, der 82-Jährige zu einem späteren Zeitpunkt in einem Krankenhaus.

Unfallstelle ist zum jetzigen Zeitpunkt (15:45 Uhr) weiterhin für Aufräumarbeiten und zur Ermittlung der Unfallursache voll gesperrt. Der Verkehr wird vor der Unfallstelle abgeleitet. Die Staatsanwaltschaft Mainz beauftragte einen Sachverständigen mit der Erstellung eines Gutachtens und erwirkte einen Beschluss beim Amtsgericht Mainz zur Entnahme von Blutproben bei den Fahrern.

Die Bundesstraße B9 konnte gegen 16:05 Uhr wieder freigegeben werden.