Am Freitagmorgen (20. Mai 2022) kam es gegen 7:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B260 zwischen den Abfahrten Schlangenbad-Süd und Georgenborn. Eine Person wurde dabei tödlich verletzt, eine Weitere erlitt schwere Verletzungen. Das bestätigte die Polizei auf Anfrage von BYC-News.


In den Gegenverkehr geraten und Frontalzusammenstoß verursacht

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, befuhr ein 50 Jahre alter Mann mit seinem Opel Adam die B260 von Wiesbaden kommend in Richtung Bad Schwalbach. Zwischen Schlangenbad-Süd und Georgenborn geriet er aus bislang noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und streifte dort zunächst ein Fahrzeug. Anschließend krachte er frontal mit einem weiteren entgegenkommenden Fahrzeug zusammen, das von einer 38 Jahre alten Frau gefahren wurde.

Die Frau erlitt durch die Wucht des Aufpralls so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der 50-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Ein Gutachter wurde hinzugezogen

Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs und zur Klärung der Ursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, sodass diese von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten.

Die Bundesstraße ist aktuell noch voll gesperrt und wird nach Einschätzung der Polizei noch bis etwa 12:00 Uhr gesperrt bleiben. Verkehrsteilnehmer werden darum gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.