Am Mittwochabend (17. November 2021) kam es gegen 19:40 Uhr auf der Autobahn A63 zwischen Nieder-Olm und Klein Winternheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Die Autobahn wurde in Richtung Mainz voll gesperrt. BYC-News war vor Ort.


Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen

Aus noch ungeklärter Ursache fuhr auf Höhe der Ortschaften Klein-Winternheim und Ober-Olm ein Mercedes Sprinter aus Bayern einem Renault Twingo aus Mainz auf. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Twingo mehrere Hundert Meter über die Fahrbahn geschleudert wurde.

Eine Person ins Krankenhaus transportiert

Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen vor Ort. Eine Person wurde glücklicherweise nur leichtverletzt zur weiteren Untersuchung in die Mainzer Universitätsmedizin transportiert.

Feuerwehr Nieder-Olm im Einsatz

Da der zuerst eingetroffene Rettungsdienst zurückmeldete, dass eine Person noch im Fahrzeug eingeklemmt sei, wurde die Feuerwehr der Stadt Nieder-Olm zu diesem Einsatz alarmiert. Erfreulicherweise bestätigte sich diese Meldung bei Eintreffen der Feuerwehr nicht. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz an den verunfallten Fahrzeugen sicher, klemmte die Fahrzeugbatterien ab und reinigte die Fahrbahn. Zuletzt wurde von den Wehrleuten, damit der Verkehr wieder rollen konnte, das Unfallwrack von der Überholspur auf die Standspur geschoben. Der Verkehr staute sich durch die Vollsperrung auf drei Kilometer.

Abonniere uns auch bei Facebook unter: Rhein-Main Nachrichten