Am Freitagnachmittel (25. Februar 2022) kam es gegen 15:10 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in der Gaustraße in Worms. Dort war in einer Wohnung ein Feuer ausgebrochen. BYC-News war vor Ort.


12 Personen wurden dabei verletzt

Wie der Einsatzleiter vor Ort gegenüber dieser Online-Zeitung mitteilte, wurden die Einsatzkräfte zunächst über einen Brand in einem dortigen Imbiss informiert. Vor Ort eingetroffen stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen Wohnungsbrand handelte, durch den es zu einer massiven Rauchentwicklung gekommen war.

„Wir wurden von Bewohnern des Gebäudes hier auf der Straße empfangen. Davon hatten mehrere Personen Ruß im Gesicht, weil sie direkt aus der Brandwohnung gekommen waren. Wir haben dann im Verlauf eine Menschenrettung durchgeführt und insgesamt 12 Personen aus dem angrenzenden Gebäude gerettet“, berichtet der Einsatzleiter. Die leicht verletzten Personen seien anschließend durch den Rettungsdienst in Augenschein genommen.

Die Feuerwehr leitete zudem umgehend die Brandbekämpfung mit zwei Trupps unter Atemschutz ein. Das Feuer konnte zeitnah gelöscht werden.

Betroffene verweigerten die Mitfahrt ins Krankenhaus

Weiter erklärte der Einsatzleiter: „Aufgrund der hohen Anzahl der Betroffenen haben wir uns dazu entschieden die Abschnittsleitung Gesundheit nachzualarmieren. Diese haben eine abschließende Sichtung durchgeführt und dann gemeinsam mit dem Rettungsdienst geprüft, wer wo unterkommen könnte. Allerdings verweigern die Betroffenen die Mitfahrt ins Krankenhaus. Die Meisten sind nun wieder in ihren Wohnungen“

Zwei Wohnungen sind jedoch derzeit aufgrund der massiven Schäden durch den Brand und das Löschmittel nicht bewohnbar. Die Brandursache ist bislang noch unklar und wird von der Kriminalpolizei ermittelt.

Der Kreuzungsbereich Gaustraße / Schäferstraße musste für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren:

  • die Feuerwehr Worms
  • der Katastrophenschutz Worms
  • die Abschnittsleitung Gesundheit
  • das Deutsche Rote Kreuz
  • die Polizei