Am Freitagabend (13. Mai 2022) kam es gegen 18:30 Uhr auf der Aarstraße in Wiesbaden zu einem Unfall, bei dem ein 79 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Die Straße musste für rund zwei Stunden gesperrt werden.


Beide Unfallbeteiligten wurden ins Krankenhaus gebracht

Ersten Ermittlungen zufolge kam der 79-Jährige mit seinem Fahrrad mit Hilfsmotor, einer sogenannten Saxonette, aus der Ausfahrt eines dort gelegenen Supermarktes und fuhr auf die Fahrbahn. Hierbei übersah er einen von links aus Richtung Taunusstein kommenden 30-jährigen Rennradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Senior, der zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Helm trug, wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Der 30-Jährige erlitt neben diversen leichten Verletzungen einen Schock und wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Die Aarstraße war während der Rettungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme, zu der ein Unfallsachverständiger hinzuzogen wurde, für rund zwei Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. Die Fahrräder wurden sichergestellt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.200 Euro geschätzt.