Am Dienstagabend (13. Juli 2021) gegen 20:30 Uhr baute eine 68 Jahre alte, betrunkene Frau mehrere Unfälle in Ginsheim-Gustavsburg. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro.

Passanten konnten die Frau stoppen

Die 68-Jährige befuhr zunächst in Ginsheim die Franz-Schubert-Straße und die Johann-Sebastian-Bach-Straße, um anschließend über die Mainzer Straße in die Georg-Friedrich-Händel-Straße zu fahren. Anschließend fuhr sie erneut in die Franz-Schubert-Straße und die Johann-Sebastian-Bach-Straße und konnte schließlich in der Mainzer Straße durch Passanten gestoppt werden. Diese verständigten auch die Polizei.

Insgesamt wurden Schäden an sieben geparkten Fahrzeugen, einer Hauswand sowie einem Baucontainer festgestellt, die durch die Frau verursacht wurden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ein Atemalkoholtest zeigte jedoch einen stolzen Wert von 2,28 Promille an. Die Frau wurde daraufhin vorläufig festgenommen und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Polizei stellte zudem ihren Führerschein sicher und leitete Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle gegen die Frau ein.